Bundesweit falsche Rechnungen im Umlauf (Verbraucherzentrale NRW vom 09.06.2017)

Unter dem Absender "Sharp Energie BVBA" werden Verbraucher aufgefordert für Servicearbeiten knapp 80 Euro zu zahlen. Die Polizei warnt vor Betrug.

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU), die Stadtwerke aus München und Kiel sowie Entega warnen vor einer neuen Betrugsmasche: Kunden erhalten eine Rechnung für angeblich durchgeführte Wartungsarbeiten an den Stromzählern. Wer Rechnungen des Absenders "Sharp Energie BVBA" aus Bremen erhält, droht Opfer dieser Betrugsmaschine zu werden, so der VKU und die betroffenen Versorger. In dem Schreiben fordert Sharp Energie BVBA dazu auf, knapp 80 Euro für eine angeblich erfolgte Stromzähler-Tätigkeit eines Servicetechnikers auf ein belgisches Konto zu überweisen.

Wer ein solches Schreiben erhalte, sollte auf keinen Fall zahlen, sondern sich mit den jeweiligen Versorgern oder der Polizei in Verbindung setzen, rät die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Diese geht davon aus, dass die Rechnungen bundesweit versandt wurden. Fälle aus Niedersachsen, Bayern und Nordrhein-Westfalen seien bereits bekannt. Die Anschreiben würden zudem leichte orthografische Fehler sowie einige etwas ungelenk erscheinende Formulierungen enthalten. (sg)

Bild: Verbraucherzentrale NRW