Ladesäule am Karl-Bever-Platz wurde vom Netz genommen

Im Rahmen des Langenweg-Projektes wird derzeit der Parkplatz am Karl-Bever-Platz neu angelegt.

Wo die Ladesäule für Elektro-Fahrzeuge ihren Platz hat, wird unter dem Asphalt künftig ein Regenrückhaltebecken für Speicherkapazität für große Regenmengen sorgen. Die Stadtwerke haben die Ladesäule für Elektrofahrzeuge aus diesem Grund außer Betrieb und vom Netz genommen. Öffentliche Ladesäulen, an denen weiterhin kostenfrei „getankt“ werden kann, gibt es bei den Stadtwerken in der Auenstraße, beim Autohaus Unterberger am Autobahnzubringer, in Wasserburg vor dem Rathaus und in Nonnenhorn am Bahnhof. Derzeit planen die Stadtwerke, in welcher Form und in welchem Umfang künftig am Karl-Bever-Platz 100-prozentiger Ökostrom der Stadtwerke gezapft werden kann.