Pressearchiv

Herzlich willkommen in unserem Pressearchiv. Hier archivieren wir für Sie Artikel, die nicht mehr brandaktuell aber dennoch informativ sind.

Stadtwerke Lindau für zwei Stunden geschlossen

10-2017 | Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke sind am Mittwoch, 25. Oktober 2017 in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr wegen einer Betriebsversammlung nicht erreichbar, die Verwaltung ist geschlossen und eine Anlieferung im Lager ist ebenfalls nicht möglich. Die Störungsannahme für die Bereiche Strom, Gas und Wasser ist selbstverständlich erreichbar (08382.704 222).

Stadtwerke warnen vor falschen Mitarbeitern

09-2017 | Die Stadtwerke Lindau warnen alle Kundinnen und Kunden sowie Bürgerinnen und Bürger vor Telefonanrufen, bei denen sich die Anrufer als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgeben und persönliche Daten der Kunden erfragen wollen.

Stadtwerke Lindau sorgen für noch mehr Lademöglichkeiten - Zwei neue Stromtankstellen sind bestellt

09-2017 | Die Stadtwerke Lindau betreiben in Lindau und Umgebung bereits fünf öffentliche Ladesäulen für Elektrofahrzeuge und legen jetzt mit weiteren Lademöglichkeiten nach. Außerdem fördert der Energieversorger seit 2014 die Anschaffung von E-Fahrzeugen ihrer Kunden und geht selbst mit guten Beispiel voran: BotInnen und VertriebsmitarbeiterInnen schätzen die leisen und umweltfreundlichen Stadtflitzer als Dienstautos mittlerweile sehr. „Weil Strom unser Business ist haben wir uns natürlich des Themas angenommen und wollen die Elektromobilität in der Region stärken: Noch in diesem Jahr werden wir weitere Ladesäulen im Stadtgebiet installieren“ verrät Thomas Gläßer, Geschäftsführer der Stadtwerke Lindau. „Im Rahmen der Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge haben wir Fördergelder beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur beantragt und auch mit rund 77.000 Euro genehmigt bekommen“ freut sich Gläßer, „danach kommen knapp 40 Prozent der Kosten als Zuschuss aus dem Förderprogramm, den Rest finanzieren die Stadtwerke“. Die Umsetzung der Förderrichtlinie wird von der NOW, der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, koordiniert.

Stadtwerke schliessen 2016 mit deutlich besserem Ergebnis ab

08-2017 | Lindau, 02.08.2017 (swli) - In einem schwierigen Marktumfeld hat sich die Ertragslage der Stadtwerke Lindau 2016 gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessert. Das Betriebsergebnis im Kern-geschäft (Strom, Gas, Wasser) lag mit einem Überschuss von T€ 7.110 um T€ 1.715 über dem Vorjahr. Beim Finanzergebnis ergab sich ein Verlust von T€ 4.210 im Vergleich zu einem Vorjahresverlust in Höhe von T€ 8.982, was einer Verbesserung um T€ 4.772 gegenüber dem Jahr 2015 entspricht. Der Aufsichtsrat konnte dem Stadtrat in seiner Juli-Sitzung die Empfehlung aussprechen, einen Jahresüberschuss von rund 2,2 Millionen Euro festzustellen und daraus einen Betrag von rund 1,2 Millionen Euro an die Stadt Lindau auszuschütten. Der nach der Berechnung und Abführung der Körperschaftsteuer verbleibende Jahresüberschuss 2016 soll den Rücklagen der Stadtwerke Lindau (B) GmbH & Co. KG zugeführt werden.

WIR! sorgen für reines und erfrischendes Trinkwasser

07-2017 | Lindau (manu) Genießen Sie den Sommer und bleiben Sie trotz Hitze gesund und frisch - Nichts ist im Sommer und bei brütender Hitze wichtiger und erfrischender als unser wichtigstes Lebensmittel: Wasser. Damit die Qualität für die Kundinnen und Kunden stimmt, dafür setzen sich die Stadtwerke Lindau mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern täglich ein. Um aus gutem Bodenseewasser bestes Trinkwasser aufzubereiten, nutzen die Stadtwerke optimal konzipierte Förder- und Aufbereitungsanlagen und passen ihre Technik ständig dem aktuellen Stand an, im Blick stets die Belange des Umweltschutzes, der Nachhaltigkeit, der Sicherheit und der Wirtschaftlichkeit.

„WIR! wollen gut zusammenarbeiten, damit nichts passiert und die Qualität stimmt“

06-2017 | Im Bezirks-Installateur-Ausschuss pflegen Stadtwerke, Installateure und Kaminkehrer einen lebhaften Austausch. Die Neuauflage der „Technischen Anschlussbedingungen Gas und Wasser (TAB)“ der Stadtwerke Lindau stand unter anderem auf der Agenda der jüngsten Bezirks-Installateur-Versammlung. Versorgungstechnik bis zum Hausanschluss ist immer Sache des Netzbetreibers, was im Haus ver- und eingebaut wird, darum kümmert sich der Installateur. Der Schornsteinfeger prüft dann regelmäßig, ob Heizungsanlagen energieeffizient und emissionsarm arbeiten und die Umwelt möglichst wenig belasten.

Wenn andere schlafen sind WIR! hellwach - Die Bereitschaft der Stadtwerke: Tag und Nacht für Sie im Einsatz

05-2017 | Störungen und Ausfälle kennen weder Tageszeit noch Wochentag. Sie kommen oft unerwartet und stets ungelegen. Im Netz der Lindauer Stadtwerke passiert das selten. Und wenn, dann kommt schnell Hilfe. Aus diesem Grund bieten die Stadtwerke 24-Stunden-Bereitschaftsdienst, der die Menschen im Netzgebiet in Notfällen nicht alleine lässt. Die Mitarbeiter der Stadtwerke sind an 365 Tagen im Jahr – 24 Stunden täglich erreichbar. Innerhalb kürzester Zeit sind Monteure und Techniker vor Ort, um Störungen schnellstmöglich zu beseitigen und für Sicherheit zu sorgen. Nachteinsätze gehören da ganz selbstverständlich dazu. Leitstelle und Störungsbereitschaftsdienst sind rund um die Uhr besetzt und über Telefon zu erreichen.

Ladesäule für Elektroautos steht an Ostern noch nicht zur Verfügung

04-2017 | Sie wird schmerzlich vermisst, die Ladesäule für Elektro-Autos am Karl-Bever-Platz. Wie schmerzlich, das erfahren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke bei vielen Anfragen von Lindauern und Gästen, seit die Ladesäule Ende Februar vom Netz genommen werden musste.

30 Minuten Stromausfall im Gewerbegebiet Wasserburg

04-2017 | Ein Kabelfehler sorgte am Dienstag, 11. April von 15:38 bis 16:08 Uhr 30 Minuten für einen Stromausfall im Bereich Hege, Gewerbegebiet Wasserburg. Die Stadtwerke hatten den Fehler schnell lokalisiert und durch Umschaltungen waren alle Betroffenen bald wieder mit Strom versorgt. Die Ursache für den Kabelfehler ist noch nicht geklärt.

Stadtwerke warnen vor SPAM E-Mails mit Falschinformationen zur Erdgasumstellung

04-2017 | Derzeit sind SPAM E-Mails im Umlauf, in denen der Empfänger unter Vortäuschung falscher Tatsachen aufgerufen wird, die Heizungsanlage zu erneuern. Die Behauptung: Durch die in Deutschland geplante Umstellung der Erdgasart (von "L" auf "H"-Gas) werde ein Austausch der Heizungsanlage unausweichlich. Daher sollten die Kunden jetzt die Heizungsanlage austauschen und dabei staatliche Fördergelder in Anspruch nehmen, die zu einem späteren Zeitpunkt wegfielen. Diese Behauptung ist schlicht falsch und deutet auf den Versuch hin, auf illegalem Weg Kundendaten zu erheben. Welche weiteren Ziele der Absender mit den Falschinformationen verfolgt, ist bisher unbekannt. Falls Kunden derartige E-Mails zur Erdgasumstellung von unbekannten Absendern erhalten, sollten sie diese auf keinen Fall öffnen, warnen die Lindauer Stadtwerke.

Licht für Lindaus Sicherheit

03-2017 | Mit über 4.100 Straßenleuchten sorgen die Stadtwerke im Auftrag der Stadt Lindau Nacht für Nacht für Licht und Sicherheit in der Stadt. Um Kosten zu sparen wird seit 2005 die Straßenbeleuchtung von 01:00 Uhr bis 05:15 Uhr abgeschaltet – aus Sicherheitsgründen betrifft diese Abschaltung keine Hauptdurchgangsstraßen, das könnte zu einer Gefährdung der Verkehrssicherheit führen.

Nur einen Klick von aktuellen Informationen entfernt: Hauptsache übersichtlich: Die Stadtwerke teilen Ihre Internet-Seiten auf

03-2017 | Eine Homepage, auf der alle Geschäftsbereiche übersichtlich und ansprechend dargestellt werden, wo Kunden und Geschäftspartner Ihre Formulare sofort finden, die Stadtbus-Fahrgäste mit einem Klick beim Fahrplan landen und das Ganze dann auch noch rechtlich völlig korrekt innerhalb der Regulierungsvorschriften der Bundesnetzagentur – ein Traum, leider. Denn je mehr Informationen man auf so einer Internetseite bieten will, desto mehr muss man in tiefere Ebenen packen und sortieren und irgendwann macht das Surfen keinen Spaß mehr, weil es zu kompliziert ist.

Stadtwerke warnen vor falschen Mitarbeitern

03-2017 | Die Stadtwerke Lindau warnen alle Kundinnen und Kunden sowie Bürgerinnen und Bürger vor Telefonanrufen, bei denen sich die Anrufer als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgeben, persönliche Daten der Kunden erfragen und einen neuen Energievertrag verkaufen wollen.

Fasnachtsdienstag bis 12 Uhr geöffnet

02-2017 | Unsere Büros sind am Fasnachtsdienstag, 28.02.2017 bis 12 Uhr für Sie geöffnet, am Nachmittag ist geschlossen. Den Stadtwerke- Notdienst erreichen Sie unter 704 - 222

Stadtwerke verbessern auf der Insel einmal mehr die Versorgungssicherheit

02-2017 | Kontinuierlich erneuern die Stadtwerke Lindau die Mittelspannungsleitungen aus den 50er Jahren und halten so das Versorgungsnetz sicher und auf dem neuesten Stand der Technik. Ab Montag, 13. Februar 2017 soll – je nach Wetterlage – auf der Insel damit begonnen werden, in vorverlegte Kabelschutzrohre neue 10.000 Volt-Kabel von Trafo-Station zu Trafo-Station einzuziehen.

Die Ludwigstraße ist einen Tag länger gesperrt

02-2017 | Noch den ganzen Dienstag, 07.02., dauern die Tiefbauarbeiten am Reichsplatz an, allerdings hat der Stadtbus jetzt die Genehmigung, über den Seehafen auszuweichen. Dadurch werden ab Dienstag, 07. Februar von Betriebsbeginn bis Betriebsende alle Inselhaltestellen bedient, beim Alten Rathaus wird der Zustieg mit einer Ersatzhaltestelle auf die andere Straßenseite verlegt.

Stadtwerke Lindau versenden Jahresrechnung

01-2017 | Ab dieser Woche bis Ende Februar erhalten die Kundinnen und Kunden der Stadtwerke Lindau Post von den Stadtwerken. Denn ab Montag, 16. Januar versendet der regionale Energie- und Wasserversorger sukzessive die Jahresrechnungen für 2016.

„Wie viele Schlaglöcher hat der Heuriedweg und zeig mir die zehn größten…“

12-2016 | GIS ist Abkürzung und gängiger Begriff für „Geographisches Informationssystem“. Mit solch einem System kann man alle Daten, die einen räumlichen Bezug haben, erfassen, bearbeiten, organisieren, analysieren und letztlich präsentieren. Daten mit räumlichem Bezug sind alle Informationen, die man einem bestimmten Ort im Raum, z.B. auf einer Karte oder in einem Koordinatensystem, zuordnen kann. Den Lindauer Pulverturm kann man z.B. auf einer Karte ganz genau einzeichnen – in einem GIS kann man für dieses Objekt dann auch noch die Informationen Alter, Höhe, Umfang, Material, Dachform, Fotos, Verwendungszweck, Erhaltungsmaßnahmen usw. abspeichern.

Stadtbus fährt ab 09.12. wieder durch den Langenweg

12-2016 | Ab Freitag, den 9. Dezember 2016 ab 18 Uhr verkehren die Linien 1 und 2 zwischen der Insel und dem Zentralen Umsteigepunkt (ZUP) wieder über den Langenweg. Die Ersatzhaltestellen in der Bregenzer Straße werden ab diesem Zeitpunkt nicht mehr bedient. Bitte steigen Sie an den Haltestellen Langenweg oder Toskana zu.

Stadtwerke unterstützen EVL Nachwuchs

11-2016 | Beim Heimspiel der EV Lindau Islanders gegen den EV Landshut war es wieder deutlich zu sehen: Die Islanders erfahren eine großartige Unterstützung. Dass diese weit über das Anfeuern und Daumendrücken für die erste Mannschaft hinausgeht, wurde einmal mehr sehr deutlich.

Stadtwerke Lindau halten Strompreis trotz steigender Umlagen

11-2016 | Die festen Bestandteile des Strompreises (EEG-Umlage, Stromsteuer, KWK-Aufschlag, §19 Strom- NEV-Umlage, Offshore-Haftungsumlage, Umlage für abschaltbare Lasten und Konzessionsabgabe sowie die Netzentgelte) sind in den letzten Jahren stark angestiegen. So stark, dass sie heute zusammen für circa 75% des Strompreises verantwortlich sind. Die Stadtwerke Lindau schlucken diese Erhöhungen und halten die Stromtarife zum 01. Januar 2017 für ihre Kunden stabil. Der Gaspreis wird sogar gesenkt.

Strom wird für viele Bayern in 2017 teurer (VBEW-Presseinformation vom 09.11.2016)

11-2016 | In 2017 werden die meisten Bayern für ihre Stromrechnung erneut tiefer in die Tasche greifen müssen. Für einen Privathaushalt wird der Strompreis in vielen Regionen, Städten und Gemeinden auf deutlich über 30 Cent je Kilowattstunde ansteigen. Dies bedeutet auf das Jahr gesehen vom individuellen Stromverbrauch abhängige Mehrkosten in Höhe eines zweistelligen Eurobetrages. Angesichts dieser Entwicklung meint Wolfgang Brandl, Vorstandsvorsitzender des Verbands der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e. V. – VBEW: „Allen muss bewusst sein, dass unser Weg die Energiewende umzusetzen, für viele Jahre tendenziell weiter steigende Strompreise zur Folge haben wird. Mit der aktuellen Finanzierung dieser Mammutaufgabe allein über die Stromrechnung wird ihre Akzeptanz in der Bevölkerung aber aufs Spiel gesetzt. Wir brauchen eine Strompreisbremse, bei der das Bremsseil nicht gleich bei jeder Belastungsprobe reißt.“

„Danke, toll gemacht!“ – Lindauerinnen und Lindauer können sich sehr sicher fühlen

11-2016 | Ein großes Dankeschön erhielt das Gasteam der Stadtwerke Lindau nach einem Zwischenfall bei einer Untersuchung einer Gasleitung in der Kemptener Straße. Geschäftsführer Thomas Gläßer: „Sie haben keine Gasleitung beschädigt, sondern gezeigt, dass ihr Team professionell, schnell und präzise wie ein Uhrwerk auf Unregelmäßigkeiten reagieren kann“ lobte er bei einer Betriebsversammlung des Unternehmens.

Neue Beschilderung weist Weg zu den Stadtwerken

11-2016 | Weil die bisherige Beschilderung nicht ausreichend und in die Jahre gekommen war, war der Weg zu den Stadtwerke wie auch das Parkplatzangebot in der Vergangenheit nicht immer selbsterklärend. Diesen Umstand hat der lokale Dienstleister für Gas, Wasser, Strom, Stadtverkehr und Telekommunikation jetzt beseitigt. Hinweisschilder vom Heuriedweg her und Wegweiser auf dem Stadtwerke-Gelände weisen Kunden und Lieferanten jetzt eindeutig und kinderleicht den richtigen Weg. Die Stadtwerke freuen sich auch Ihren Besuch!

Jahresablesung 2016: „Bitte lesen Sie Ihre Zähler selbst ab“

11-2016 | Erstmals gibt es in diesem Jahr keine Ableserinnen und Ableser, die von Haus zu Haus gehen und die Zählerstände für die Jahresabrechnung für Gas, Strom und Wasser ablesen. Damit folgen die Stadtwerke dem vielfachen Wunsch der Kunden ihre Zählerstände selbst abzulesen, um den gewohnten Tagesablauf und die Privatsphäre so wenig wie möglich zu stören.

Fake-E-Mail als „Energiebrief“ im Umlauf

11-2016 | Auch im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Lindau erhalten Kundinnen und Kunden zurzeit Fake-E-Mails, in denen behauptet wird, dass die Heizanlage des Empfängers nicht mehr der „neuesten energetischen Verordnung“ entspricht.

Türkise Flotte kehrt schon am Jahrmarkt zum Halbstundentakt zurück

10-2016 | Dank eines Eilantrages und der umgehenden Genehmigung der Regierung von Schwaben in Augsburg kann der Stadtbus an den Jahrmarktstagen von 04.11. (Freitag) bis einschließlich 06.11. (Sonntag) wie früher bis 22:40 Uhr (letzte Fahrt ab ZUP) fahren – das ist ein Vorgeschmack auf die Zeit, wenn der Stadtratsbeschluss umgesetzt und das System wieder zur alten Linien- und Taktführung zurück ist.

Stadtwerke Lindau: Thomas Gläßer bleibt Geschäftsführer

10-2016 | Lindau (B) – Der bisherige Interims-Geschäftsführer Thomas Gläßer bleibt bis 31. Dezember 2019 Alleingeschäftsführer der Stadtwerke Lindau. Der Stadtrat bestätigte am Mittwochabend die Entscheidung des Aufsichtsrates und berief den Unternehmensberater und Telekommunikationsexperten vom 1. Januar 2017 an für drei Jahre zum regulären Geschäftsführer.

Sarah kämpft sich durch die Energiewirtschaft

10-2016 | So viele Gesetze, Vorschriften und Fachchinesisch getoppt mit technischem Verständnis und politischen Vorgaben und Beschlüssen – die Energiewirtschaft hat ihre eigene Sprache, das war Sarah Tronsberg schnell klar. Ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bei den Stadtwerken startete die Westallgäuerin im September 2015 - heute kennt sie sich schon gut aus im EEG-Gesetz und der Stromnetzentgeltverordnung und erlebt zur Zeit hautnah die schwierigen Tarif-Kalkulationen für den Strompreis 2017.

Jahrmarkt in Lindau - Der ÖPNV bringt Sie hin

10-2016 | Der Lindauer Jahrmarkt 2016 findet in der Zeit vom 04.11. bis 07.11.2016 statt. Öffnungszeiten: Krammarkt: Freitag, 04.11. bis Montag 07.11. von 10.00 Uhr bis 19.30 Uhr Vergnügungspark: Freitag, 04.11. bis Montag 07.11. von 10.00 Uhr bis 21.45 Uhr

Bauarbeiten in der Fischergasse dauern länger als geplant

10-2016 | Seit 19.9.2016 werden neue Versorgungsleitungen in der Fischergasse verlegt. Geplant war ursprünglich, dass die Arbeiten am 07. Oktober beendet werden, jetzt verzögern sich die Maßnahmen aber voraussichtlich bis zum 19. Oktober.

Stadtbus-Behinderungen im Oktober

09-2016 | Zu Behinderungen und Umleitungen beim Stadtbus kommt es im Oktober während einer Feuerwehrübung, dem Sparkasse-Marathon und während Baumschnitt-Arbeiten in der Bregenzer Straße.

Stadtbus-Insellinie wird über Kolpingstraße und Bregenzer Straße umgeleitet

09-2016 | Lindau (B) – Von Montag, 26. bis voraussichtlich Freitag, 30. September finden in der Kolpingstraße an der Einmündung Langenweg Straßenbaumaßnahmen statt, die dort eine Vollsperrung des Langenweges nötig machen. Grund sind Arbeiten an Leitungen die für den Bau der Unterführung neu verlegt werden müssen. Die Umleitung erfolgt über den Bahnübergang Bregenzer Straße. Davon ist auch der Stadtbus betroffen.

Kabel müssen verlängert und tiefer gelegt werden: TKLi nimmt Kunden in der Nacht auf Freitag vom Netz

09-2016 | Die Baustelle Unterführung Langenweg hat jetzt auch für die Telekommunikation Lindau und ihre Kundinnen und Kunden Folgen: in der Nacht von Donnerstag, 22.09. auf Freitag, 23.09.2016 von Mitternacht bis ca. 05:00 Uhr muss die TKLi einen Großteil ihrer Telefonie-, Internet- und TV-Dienste-Kunden aus den Gebieten Aeschach, Hoyren, Schachen, Schönau, Bodolz, und Bettnau vom Netz abschalten. Eine Glasfaser-Hauptversorgungsleitung muss tiefer in die Erde gelegt und dafür zuerst mal verlängert werden. Das erfordert eine komplette Durchtrennung der Leitung.

Stadtbus-Umleitung vor, während und nach dem Lindauer Stadtfest am 09. Juli

07-2016 | Wegen den Auf- und Abbauarbeiten sowie dem Stadtfet selbst fahren die Linien 1 und 2 sowie die Spätringe A und B bereits ab Freitag, 08. Juli, ab Betriebsbeginn bis Sonntag, 10. Juli, bis zum Betriebsende den geänderten Linienweg über die Zwanziger Straße und bedienen die Ersatzhaltestellen „Inselhalle“ und „Spielbank“. Es entfallen in dieser Zeit die Haltestellen Altes Rathaus, Stadttheater und Maxhof.

Umleitung Linie 2 vom 04. Juli bis 29. Juli

06-2016 | Wegen Kanalarbeiten ist die Tobelstraße ab Heimesreutin bis zur Buslinie Tobelstraße seit Montag, 6. Juni, für den Verkehr gesperrt. Von dieser Sperrung ist auch der Stadtbus betroffen. Die Linie 2 (ZUP - Unterreitnau) wird seit 20. Juni mit Betriebsbeginn bis zum 29. Juli umgeleitet. Die Regelung betrifft beide Richtungen.

Für noch mehr Service – WIR! sind jetzt auch über die Mittagszeit für Sie da

06-2016 | Gute Nachrichten gibt es vom Kundenservice der Lindauer Stadtwerke: Die Servicezeiten im Kundencenter in der Auenstraße werden ausgeweitet. Ab dem 1. Juli sind die Stadtwerke jetzt von Montag bis Donnerstag durchgehend von 08:00 bis 16:00 Uhr erreichbar. Am Freitag erreichen Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Kundenservice wie gewohnt durchgehend von 08:00 bis 13:00 Uhr.

Energiesparend, umweltfreundlich und nachhaltig leben: „Energie ist unsere Leidenschaft“

06-2016 | Sie kümmern sich täglich um Energie: Strom, Gas und Wasser bestimmen das Leben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke. Zur Nachhaltigkeit gehört unbedingt dazu, dass Energie umweltfreundlich erzeugt und effizient eingesetzt wird. Beim Aufbau von Dienstleistungen rund um Energieberatung, Wärmecontracting oder Thermografie haben sich die Lindauer Stadtwerke mittlerweile ein Know-How erarbeitet, das sich sehen lassen kann: Immer wieder bestätigen zufriedene Kundinnen und Kunden, dass die Stadtwerke DER faire, verlässliche und kompetente Partner vor Ort sind, dem sie gerne ihr Vertrauen schenken. Energieeffizienz und Umweltbewusstsein ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbstverständlich, aber was genau tun die Energieexperten ganz privat, um Energie zu sparen, ihre Ökobilanz zu verbessern und einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten?

„TRINK! Wasser“ Treffpunkt Zech freut sich über Trinkwassersprudler

06-2016 | Zur gesunden Ernährung und maximalen Leistungsfähigkeit gehören laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. rund zwei Liter Wasser pro Tag. Jedem Mensch sollte jederzeit frisches und gesundes Trinkwasser zur Verfügung stehen, denn das sorgt für einen klaren Kopf und fördert die Konzentration.

Stromausfall bei der Stadtverwaltung, am Europaplatz und in der Ladestraße

06-2016 | Ein Fehler in der Trafoanlage eines Großkunden sorgte am Freitag, 10. Juni morgens von 07:00 bis 08:00 Uhr für einen Stromausfall im Bereich Stadtverwaltung, Europaplatz und Ladestraße. Mit vier Elektro-Monteuren kümmerten sich die Stadtwerke um die Anlage und konnten nach knapp einer Stunde Entwarnung geben.

Stadtwerke stellen Interimsgeschäftsführer vor

06-2016 | Lindau (B) – Thomas Gläßer wird die Stadtwerke Lindau als Interimsgeschäftsführer leiten, bis die Nachfolge des bisherigen Stadtwerkechefs Klaus Steiner geregelt ist. Dies hat der Aufsichtsrat der Stadtwerke in seiner Sitzung am Mittwochabend beschlossen. Der 47-Jährige Betriebswirt hat bereits am Donnerstag die Arbeit aufgenommen.

Stadtwerke wegen Telekom-Leitungsstörung nicht erreichbar

05-2016 | Wegen einer Störung der Telekom-Versorgungsleitungen waren die Stadtwerke und ihre Tochter-Unternehmen am Montag, 23. Mai 2016, von ca. 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr telefonisch nicht erreichbar. Ursache war ein Problem in einer Vermittlungsstelle.

Betriebs-Jubiläumsfeier 2016 der Stadtwerke

05-2016 | Bei den Stadtwerken Lindau können in diesem Jahr sieben Personen auf eine langjährige Betriebszugehörigkeit zurückschauen. Am 12. Mai fand die diesjährige Ehrung der MitarbeiterInnen zum 25- oder 40jährigen Dienst- und Betriebsjubiläum mit einem gemeinsamen Abendessen statt.

Stadtwerke schreiben Geschäftsführerposition extern aus

04-2016 | Am Montagabend hat sich der Aufsichtsrat der Stadtwerke Lindau mit der Frage des weiteren Vorgehens in der Nachbesetzung der Geschäftsführerposition beschäftigt. Beschlossen wurde dabei, dass die Stelle extern unter Beteiligung eines Beraters des VKU auszuschreiben ist.

Baustelle im Bereich Laubeggengasse/Brougierstraße

04-2016 | Zu Behinderungen und einer halbseitigen Straßensperrung kommt es im Bereich Laubeggengasse/Brougierstraße in der Zeit vom 25. April bis voraussichtlich 20. Mai. Es stehen Arbeiten zur Erneuerung der Straßenbeleuchtung und eines Niederspannungskabels sowie eines Hausanschlusses an. Es werden insgesamt fünf Leuchten ausgetauscht, die, wie das Verteilerkabel auch, aus dem Jahr 1956 stammen.

TKLi baut auf "Vectoring" um

04-2016 | Die Telekommunikation Lindau baut derzeit alle Kabelverzweiger-Kästen (KVZ) auf Vectoring –Technologie um. Dazu werden neue Geräte in die KVZ eingebaut, die dann die CuDa (Kupferdoppelader, auch TAL-Teilnehmer-Anschlussleitung) zum Kunden mit dieser Technologie betreibt. Dadurch können dem Kunden erheblich höhere Bandbreiten geliefert werden. Gleichzeitig wird auch das Netz qualitativ stabiler, also störungsunanfälliger.

Dreiste Vertriebsmasche für Stromverträge

04-2016 | Die Stadtwerke Lindau warnen alle Kundinnen und Kunden sowie Bürgerinnen und Bürger vor Telefonanrufen, bei denen sich die Anrufer als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgeben und persönliche Daten der Kunden erfragen wollen.

Klaus Steiner verlässt Stadtwerke (Pressemeldung der Stadt Lindau vom 14.04.2016)

04-2016 | Lindau (B) - Klaus Steiner, seit dem 1. April 2010 Geschäftsführer der Stadtwerke Lindau GmbH & Co.KG und ihrer Töchter, wird das Unternehmen kurzfristig verlassen. Darauf einigten sich der Aufsichtsrat und Steiner einvernehmlich in der Aufsichtsratssitzung vom 13. April 2016. „Klaus Steiner ist ein hervorragender energiewirtschaftlicher Experte, der sich mit hoher Leistungsbereitschaft für die Stadtwerke eingesetzt hat. Wir bedanken uns für seine Leistung“, so Oberbürgermeister Dr. Gerhard Ecker. Steiner selbst wollte aus Gründen der Vertraulichkeit nichts über seine beruflichen Pläne verraten und bedankte sich bei seiner Mannschaft und dem Aufsichtsrat für die gute Zusammenarbeit.

Stadtwerke-Offshore-Windpark liefert zuverlässig Strom

04-2016 | „Unser Windpark in der Nordsee ist seit dem ersten März genau ein halbes Jahr in Betrieb. Die ersten Ertragsdaten zeigen, dass die Windräder solide arbeiten und sich unser Engagement auf hoher See positiv entwickelt“, fasst Klaus Steiner, Geschäftsführer der Stadtwerke Lindau, die bisherige Leistungsbilanz des Trianel Windpark Borkum zusammen. Die technische Verfügbarkeit des Windparks liegt bei über 90 Prozent.

Umleitungen auf den Linien 3 und 4

03-2016 | Lindau – Da von Dienstag, 29.03.2016 bis Freitag, 29.04.2016 großräumige Straßenbaumaßnahmen für den Neubau eines Geh- und Radweges zwischen Schönau und Oberreitnau stattfinden, muss die Straße ab der Abzweigung nach Unterreitnau in Richtung Oberreitnau komplett gesperrt werden.

Stromausfall im Bereich Achrainmühle beim Sturm am Sonntag

03-2016 | Weil beim Sturm am Sonntag gegen 12:45 Uhr ein Baum auf eine Freileitung gekracht war, fiel im Bereich Achrainmühle der Strom aus. Mitarbeiter der Stadtwerke Lindau sorgten mit Umschaltungen im Stromnetz dafür, dass der erste Teil der ca. 20 betroffenen Haushalte nach 20 Minuten wieder versorgt war, nach 30 Minuten hatten alle wieder Strom. Am Montag wurde dann umgehend mit den Reparaturarbeiten an der Freileitung begonnen. Bereits am Freitagnachmittag kam es wegen Baumfällarbeiten im Netz des Vorlieferanten der Stadtwerke zu einem Spannungseinbruch, der sich bei einigen Großkunden durch Maschinenausfälle bemerkbar machte.

Stadbus auf Infotour: Spannende Gespräche, konstruktive Kritik und interessante Anregungen

03-2016 | „Es war nass, kalt und ungemütlich, aber auch wichtig und richtig“ ist das Fazit von Stadtbus-Betriebsleiter René Pietsch nach der Stadtbus-Infotour vor dem alten Rathaus und dem Lindaupark. „Als wir uns in der Früh im Betriebshof getroffen haben und mit unserem Infotour-Bus auf die Insel gefahren sind, da haben wir schon mit Gegenwind gerechnet. Dass wir – neben viel sachlicher Kritik – auch auf viel Dankbarkeit und Verständnis getroffen sind, das hat uns die Kälte erträglich gemacht und uns einmal mehr klar vor Augen geführt, wie wichtig der Stadtbus für die Lindauerinnen und Lindauer ist“.

Ab 19. März dreht der Blauwiese-Pendelbus seine Runden

03-2016 | Vom 19.03.2016 bis 03.10.2016 täglich von 10 Uhr bis 20 Uhr fährt der Verstärker der Linie 1 (Pendelbus Blauwiese) im 15-Min-Takt von der Blauwiese ohne Zwischenstopp zur Heidenmauer und wieder zurück. Der Halt ist an der Pendelbus-Haltestelle nach dem Kreisel gegenüber der Heidenmauer.

„Wir wollen beste Qualität und höchste Sicherheit für unser wichtigstes Lebensmittel“

03-2016 | Die Wasseraufbereitung im Seewasserwerk in Nonnenhorn sowie die anschließende Wasserverteilung haben bei den Stadtwerken Lindau einen ganz besonderen Stellenwert. Regelmäßig investiert das Unternehmen deshalb in neue Technologien, um den Kundinnen und Kunden Trinkwasser von absolut reiner, natürlicher Qualität zu bieten und die Versorgung sicher zu stellen. Nach der Umstellung der Trinkwasser-Desinfektion von Chlorierung auf UV-Technologie Ende 2015 wurde im Januar die Automatisierung der gesamten Anlage im Seewasserwerk abgeschlossen. Projektleiter Tobias Ederer und der Leiter des Seewasserwerks, Georg Gewinner, freuen sich, dass das Seewasserwerk jetzt auf dem allerneusten Stand der Technik ist.

100 Jahre Stromlieferung an die Stadtwerke Lindau

03-2016 | Am 22. Juni 1915 begann die Stromlieferung der Vorarlberger Kraftwerke AG (damals: Elektrowerke Jenny & Schindler OHG) an die Stadtwerke Lindau (damals: Städtische Elektrizitäts- und Gaswerke Lindau). Eine erfolgreiche Partnerschaft, die mit dem heurigen Jahr seit 100 Jahren besteht. Diesen Anlass nutzten die Verantwortlichen der beiden Unternehmen für einen Festakt im Badehaus des Seehotels am Kaiserstrand.

700 Euro Tombola-Erlös übergeben

03-2016 | „Gerade jetzt, wo wir hier anbauen, können wir jeden Cent gut gebrauchen“ sagt die Gründerin des Hospizes Haus Brög zum Engel, Maja Dornier, und freute sich über eine Spende der Belegschaft der Lindauer Stadtwerke über 700 Euro.

Änderungen beim Stadtbus starten am 01. März 2016

02-2016 | Am 18. Februar erhielten die Stadtwerke die offizielle Genehmigung der Regierung von Schwaben und starten nun mit den Veränderungen im Stadtverkehr am 01. März 2016. Am Samstag ist der Stadtbus auf großer Infotour: von 10 bis 12 Uhr vor dem Alten Rathaus und von 13 bis 15 Uhr vor dem Lindaupark. Die Stadtbus-Verantwortlichen haben selbstverständlich genug neue Fahrpläne und Informationen dabei, damit alle Fragen beantwortet werden können.

Erstes Treffen zwischen Arbeitskreis Verkehr und dem Betriebsleiter des Stadtbusses

02-2016 | Lindau (B) – Zu seinem jüngsten Treffen lud der Arbeitskreis Verkehr von der Lokalen Agenda 21 erstmals auch den Leiter des Stadtbusses, René Pietsch, ein. Dieser freute sich darüber und nahm gern an der Zusammenkunft teil. „Wir wollten ihn kennen lernen und feststellen, ob es gemeinsame Ziele gibt“, erklärt Daniel Obermayr. Das Hauptthema war natürlich der Stadtbus.

Aktuelle Forsa-Umfrage: 91 Prozent der Deutschen sind zufrieden mit kommunalen Unternehmen

02-2016 | Berlin, 17.02.2016. Das öffentliche Vertrauen in Institutionen und Berufsgruppen sinkt seit Jahren dramatisch. Im Urteil der Bürger stemmen sich kommunale Unternehmen erfolgreich gegen diesen Trend der öffentlichen Entfremdung. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut forsa im Dezember 2015 im Auftrag des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU) durchgeführt und heute in Berlin vorgestellt hat.

Der „Kollege von den Stadtwerken Homs“ ist vor dem Bürgerkrieg geflohen

02-2016 | Er hat seine Familie vor einem schrecklichen Krieg in Sicherheit gebracht und Furchtbares erlebt, den Glauben und die Hoffnung auf ein glückliches Leben hat Talal Dabas aber niemals aufgegeben. Das spürt man, sobald der Mann zur Begrüßung lächelt. Über was er sich besonders freuen würde ist, Arbeit bei den Lindauer Stadtwerken zu bekommen, wo er Ende 2015 bereits erfolgreich eine Hospitanz absolvierte. Talal ist im Frühjahr 2015 mit seiner damals 22jährigen Frau Rasha und seinen beiden Kindern Alma (4 Jahre) und Tawfik (4 Wochen) aus Homs in Syrien vor dem Bürgerkrieg geflüchtet.

Linie 3 wird über den Binsenweg umgeleitet

02-2016 | Am Dienstag, 09.02.2016 finden im Heuriedweg zwischen der Ecke Rickenbacher Straße und der Ecke Binsenweg großräumige Straßenbauarbeiten mit schweren Fahrzeugen statt, dadurch muss der Stadtbus der Linie 3 von und nach Grenzsiedlung/Zech über den Binsenweg umgeleitet werden.

Änderunden beim Stadtbus 2016

01-2016 | „Ich fahr nicht mehr mit dem Bus, weil man sich nicht mehr drauf verlassen kann“ ergab eine Umfrage unter ehemaligen Stadtbus-Fans. „Der Bus muss unbedingt wieder pünktlich werden“ ist auch die Meinung von René Pietsch, Betriebsleiter der Stadtverkehr Lindau (B) GmbH. Dass sich in Lindau seit dem letzten Jahr richtig viel tut und überall gebaut, gegraben und gebaggert wird, das hat natürlich auch Auswirkungen auf einen Stadtbus, der aufgrund seines Rendez-Vous-Systems am Zentralen Umsteigepunkt auf absolute Pünktlichkeit angewiesen ist.

Am Wochenende gehört die Stadt den Narren: Änderungen im Stadtbus-Fahrplan

01-2016 | Der Stadtbus geht während der langen Narrennacht am Samstag, 23.01.2016 in die Verlängerung: die letzte Fahrt ab ZUP ist um 02:10 Uhr. Am Sonntag, 24.01.2016 gibt es für die Linien 1 und 2 kein Durchkommen: von 10 Uhr bis ca. 18 Uhr enden die Busse der Linie 1 und 2 am ZUP und fahren die Insel nicht an. Aufgrund der zu erwartenden Besucherzahl (ca. 12.000 HästrägerInnen und 20.000 BesucherInnen) wird es im gesamten Stadtgebiet zu Behinderungen kommen. Die Stadtverkehr Lindau (B) GmbH bittet die Fahrgäste, längere Fahrzeiten sowie eventuelle Verspätungen zu berücksichtigen.

Bestnoten für Energieversorger: Kunden schätzen zuverlässige Strom- und Gasversorgung

01-2016 | Berlin, 5. Januar 2015 - Noch nie waren Energiekunden so zufrieden mit ihrem Versorger: Laut einer BDEW-Umfrage sind 73 Prozent der Befragten mit ihrem Energieanbieter in höchstem Maße oder sehr zufrieden. Weitere 22 Prozent der Befragten sind zufrieden. Sie schätzen insbesondere die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit bei der Versorgung. Auch Aspekte wie Serviceorientierung und Kompetenz bei der Kundenbetreuung schneiden besonders gut ab. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Verbraucherumfrage "Kundenfokus Haushalte 2015" des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), durchgeführt durch das Marktforschungsinstitut prolytics, Dortmund (rechts im Download-Bereich).

BDEW veröffentlicht erste Zahlen zum Erzeugungsmix 2015 (21.12.2015)

12-2015 | Die Erneuerbaren Energien haben den größten Anteil im deutschen Strommix. Im Jahr 2015 erzeugten regenerative Anlagen 30 Prozent des Stroms (2014: 25,9 Prozent). Dies ergaben vorläufige Erhebungen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Der weitere Anlagenzubau und die günstigen Witterungsverhältnisse haben den Erneuerbaren diesen Rekordwert beschert. Insgesamt stieg die Bruttostromerzeugung in diesem Jahr auf 647,1 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) (2014: 627,8).

Klimaschutzabkommen von Paris ist ein solides Fundament (BDEW-extra vom 15.12.2015)

12-2015 | Vom 30. November bis 12. Dezember 2015 hat die Weltgemeinschaft in Paris über ein neues Klimaabkommen verhandelt, das dem Kyoto-Protokoll folgen soll. Der BDEW bewertet die getroffenen Beschlüsse grundsätzlich als guten Ausgangspunkt für verlässliche und langfristige Rahmenbedingungen für nachhaltige Investitionen. Zudem hält der BDEW die Beschlüsse der Klimakonferenz auch für einen Handlungsauftrag an die deutsche Politik. Ein strukturierter Dialog zur Entwicklung des fossilen Kraftwerksparks sowie zur Erreichung der Klimaschutzziele müsse genauso wie ein stärker mit Europa abgestimmtes Vorgehen folgen. Der BDEW hat die Energiewirtschaft in Paris vertreten und bewertet die Beschlüsse im Detail.

Ein klares Bekenntnis zu Lindau...

12-2015 | Rechtzeitig zur Jahresrechnung, wenn erfahrungsgemäß die meisten Kundinnen und Kunden Fragen zu Abschlägen und Zählerablesungen haben, heißen die Stadtwerke ihre Besucher jetzt in der neu gestalteten Empfangs- und Wartehalle willkommen. Heller, freundlicher und größer ist der Eingangsbereich geworden, vor allem aber ein ganz klares Bekenntnis zu Lindau, seinen BewohnerInnen und den Stadtwerke-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern: Das große Bild mit dem schönsten aller Häfen sticht sofort ins Auge…

Verlängerte Straßenbeleuchtung und geänderte Stadtbus-Fahrzeiten an Heilig Abend und Silvester

12-2015 | Die Silvester-Party kann steigen: Nachteulen und Festhummeln haben es im Stadtgebiet dank der verlängerten Straßenbeleuchtungszeiten bis um 3:00 Uhr hell und der Stadtbus verlängert in der Silvesternacht seine Fahrzeiten bis 01:40 Uhr (Letzte Fahrt ab ZUP). An Heilig Abend ist die letzte Stadtbusfahrt ab dem Zentralen Umsteigepunkt um 19:10 Uhr. Das Stadtbusbüro hat am 24.12. geschlossen, am 31.12. öffnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von 08:00 bis 12:00 Uhr den Stadtbus-Schalter.

„Wir danken für Ihr Vertrauen und sind auch 2016 Ihr Partner für viele Lebenslagen“

12-2015 | „Unsere Kundinnen und Kunden sind unsere Zukunft und wir wollen durch unser Handeln und die Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen überzeugen“ zitiert Geschäftsführer Klaus Steiner das Leitbild der Lindauer Stadtwerke. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind vor Ort für die Kundinnen und Kunden da, rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Wir sind nicht nur einfach Energielieferant, sondern regional verwurzelt und handeln mit Herz und Verstand“. Im Gegensatz zu vielen anderen Versorgern halten die Stadtwerke 2016 die Strom- und Gas-Preise stabil und bieten auch im kommenden Jahr attraktive Förderprogramme und Hilfen für alle, die Energie einsparen und den eigenen Geldbeutel schonen wollen.

„Grüner“ Strom für die GKWG – Verträge für 2016 und 2017 unterzeichnet

11-2015 | Der durchschnittliche Strompreis für Privathaushalte ist seit der Jahrtausendwende von rund 14 Cent auf rund 29 Cent pro Kilowattstunde gestiegen, also auf mehr als das Doppelte. Dies entspricht einer Steigerung von 7% pro Jahr. In diesem Preis sind die Stromerzeugung, das Stromnetz und die staatlichen Belastungen enthalten. „Die staatliche Steuer- und Abgabenbelastung - Steuern, Abgaben und Umlagen für die Energiewende - hat sich seit 2000 von rund 5 Cent auf 15 Cent verdreifacht : Etwa 52 Prozent des Preises, den unsere Kundinnen und Kunden für Strom bezahlen, sind staatliche Steuern, Abgaben und Umlagen. Wenn man die regulierten Netzentgelte berücksichtigt, können rund drei Viertel des Strompreises von uns faktisch nicht beeinflusst werden“, erläutert Klaus Steiner, Geschäftsführer der Stadtwerke Lindau.

IT-Sicherheitsgesetz und Sicherheitskatalog: Stadtwerke müssen sich gegen Cyber-Attacken rüsten

11-2015 | Am 12. Juni 2015 hat der Deutsche Bundestag das sogenannte „IT-Sicherheitsgesetz“ beschlossen. Mit der Veröffentlichung des Gesetzestextes trat das Gesetz am Samstag, den 25. Juli 2015 in Kraft. Kaum zwei Wochen später veröffentlichte die Bundesnetzagentur den IT-Sicherheitskatalog. Das IT-Sicherheitsgesetz gilt für „Betreiber kritischer Infrastrukturen“ (dazu gehören Energie, Informationstechnik und Telekommunikation, Transport und Verkehr, Gesundheit, Wasser, Ernährung und Finanz- und Versicherungswesen), der IT-Sicherheitskatalog richtet sich speziell an die Betreiber von Strom- und Gasnetzen. Unabhängig von der Größe des Unternehmens müssen Netzbetreiber basierend auf § 11 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) bis zum 31. Januar 2018 ein funktionierendes Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) aufbauen, zertifizieren lassen und fortwährend überprüfen. Sie müssen die im Sicherheitskatalog beschriebenen Maßnahmen umsetzen und ihre Netze gegen Manipulationen, gezielte IT-Angriffe, Computerviren, Schadsoftware, Abhören der Kommunikation oder einfach nur den Diebstahl von Rechnern absichern. Was bedeutet das für die Stadtwerke Lindau und wie schützt der regionale Energieversorger sein Netz?

Die Stadtwerke lesen Zähler ab

11-2015 | Im November sind die Ableserinnen und Ableser der Stadtwerke unterwegs und lesen Strom-, Gas-, Wärme- und Wasserzähler ab. In Achberg sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von 10. bis 14. November, in Lindau vom 16. November bis 05. Dezember 2015 unterwegs.

„TRINK! Wasser“ lautet die Devise in der staatlichen Berufsschule Lindau

10-2015 | Zur gesunden Ernährung und maximalen Leistungsfähigkeit gehören laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. rund zwei Liter Wasser pro Tag. Jedem Mensch sollte jederzeit frisches und gesundes Trinkwasser zur Verfügung stehen, denn das sorgt für einen klaren Kopf und fördert die Konzentration. Die Stadtwerke Lindau unterstützten in diesem Jahr die Berufsschule Lindau bei der Anschaffung eines Trinkwasserspenders.

Gute Nachricht für Lindauerinnen und Lindauer: Die Lindauer Stadtwerke halten die Strom- und Gaspreise 2016 stabil

10-2015 | Lindau – Trotz eines Rekordniveaus an staatlichen Belastungen können die Stadtwerke Lindau 2016 die Strom- und Gaspreise für Haushaltskunden unverändert lassen. „Es ist uns möglich, die mit der Energiewende verbundenen, preissteigernden Effekte auszugleichen“ freut sich Klaus Steiner, der Geschäftsführer der Lindauer Stadtwerke. Diese Kosten-Entwicklung können wir als Energieversorger vor Ort nur durch günstige Beschaffungsstrategien und verschiedene Effizienzmaßnahmen ausgleichen“. Steiner betont, dass die Lindauer Stadtwerke alles tun, um die Kosten für ihre Kundinnen und Kunden möglichst gering zu halten. Außerdem bietet das Unternehmen günstige Verträge wie WIR!Strom 12 und 24 an, die sowohl für die Stadtwerke als auch für die Verbraucher Vorteile bringen: Die Stadtwerke haben Planungssicherheit und der Verbraucher sichert sich längerfristig einen günstigen Tarif.

Stadtbus weicht auf der Insel weiterhin Baustellen und Jahrmarkt-Rummel aus

10-2015 | Die Stadtbusse der Linie 1 und 2 fahren wegen Bauarbeiten für den Jahrmarkt und dem Jahrmarkt selbst bis zum 11. November ab der Haltestelle Hauptbahnhof über die Zwanziger Straße bis zu den Ersatzhaltestellen "Inselhalle" und "Spielbank", danach die übliche Route weiter zum Zentralen Umsteigepunkt. Vom 07.11. (Samstag) bis einschließlich 10.11. (Dienstag) ist auf der Insel Jahrmarkt und der Stadtbus darf den Bahnhof nicht anfahren.

Bei Dracula-Aufguss und Hexenweizen: Schaurig-schöner Sauna-Tag bis 24 Uhr

10-2015 | Die lange Halloween-Limare-Sauna am 31. Oktober 2015 steht im Zeichen von Dämonen, Skeletten und Hexen. Von 10 bis 24 Uhr erwartet das Limare-Saunateam seine Gäste mit Spezial-Aufgüssen, gruseligen Getränken, vielen Überraschungen und einer Grusel-Zaubershow. Bei trockenem Wetter ist außerdem eine Feuershow auf der Dachterrasse geboten.

Moderater Anstieg der EEG-Umlage - steigender Druck auf Netzentgelte

10-2015 | In vielen Regionen höhere Netzentgelte absehbar / Von Vertriebsunternehmen beinflussbarer Strompreisanteil bei nur noch rund 25 Prozent. Berlin, 15. Oktober 2015 - "Dass die EEG-Umlage 2016 nur geringfügig steigt, ist für die Kunden eine erfreuliche Entwicklung. Aus der künftigen Höhe der EEG-Umlage allein lässt sich jedoch keine generelle Prognose über die kurzfristige Strompreisentwicklung ableiten. Zahlreiche weitere Faktoren beeinflussen den Endkundenpreis leider auch negativ. In vielen Regionen muss beispielsweise mit weiter steigenden Netzentgelten gerechnet werden", sagte Hildegard Müller, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung heute anlässlich der Bekanntgabe der EEG-Umlage 2015. Die Umlage steigt im kommenden Jahr geringfügig um etwa drei Prozent von derzeit 6,17 Cent pro Kilowattstunde Strom auf 6,354 Cent/kWh. Leider steht auch die künftige Höhe weiterer staatlicher Preisbestandteile wie beispielsweise der Umlage zur Förderung der klimaschonenden Kraft-Wärme-Kopplung aktuell noch nicht fest.

Umleitung wegen Jahrmarkt-Bauarbeiten auf der Insel

10-2015 | Ab Mittwoch, 07.10.2015 mit Betriebsbeginn fahren die Stadtbusse der Linie 1 und 2 wegen Bauarbeiten für den Jahrmarkt ab der Haltestelle Hauptbahnhof über die Zwanziger Straße bis zu den Ersatzhaltestellen "Inselhalle" und "Spielbank", danach die übliche Route weiter zum Zentralen Umsteigepunkt. Die Umleitung besteht voraussichtlich bis Sonntag, 25.10.2015 bis Betriebsende. Änderungen werden rechtzeitig auf www.sw-lindau.de und an den Haltestellen bekannt gegeben.

Stadtratsmehrheit stimmt für Lindau-Therme

10-2015 | Erst nach Mitternacht stimmten die Rätinnen und Räte am Mittwoch Abend ab und brachten mit großer Mehrheit die Lindau-Therme der Bietergemeinschaft Schauer & Co. auf den Weg. Bei namentlicher Abstimmung stimmten Jürgen Müller, Martin Schnell, Ulrich Jöckel, Alexander Kiss, Uli Kaiser und Matthias Kaiser gegen den Beschlussvorschlag. Bei der Sitzung fehlten Max Strauß und Heribert Hostenkamp. Weil sie die Sitzung früher verlassen hatten, stimmten auch Thomas Zipse und Hermann Kreitmeier nicht mit ab, das Ergebnis lautete am Ende 21:6.

Mehr als 300 Interessierte am Freitagabend bei Infoveranstaltung über Therme Lindau

09-2015 | Lindau/wk - Direkt am Ufer des Bodensees und mit freiem Blick auf die Alpen entsteht in Lindau, wenn der Stadtrat am kommenden Mittwoch, 30. September, zustimmt, an einem der schönsten Standorte überhaupt ein neues Bad. Die Lindau Therme ist ein Projekt der Stadt und Stadtwerke Lindau in Zusammenarbeit mit dem Betreiber Schauer & Co., der die Ausschreibung gewonnen hat. Die Investitionssumme für die Therme am Standort des heutigen Strandsbads Eichwald beträgt 25 Millionen Euro. Fünf Tage vor der Entscheidung im Stadtrat hatten die Beteiligten am vergangenen Freitagabend zu einer moderierten Bürgerinformation ins Eichwaldbad eingeladen.

Linie 3 weicht Bauarbeiten in der Leiblachstrasse aus

09-2015 | Ab 22. September 2015, 13:10 Uhr (Fahrt ab ZUP) bedient die Linie 3 die Haltestelle Leiblachstraße bis auf weiteres nicht mehr. Die Fahrgäste finden eine Ersatzhaltestelle in der Zechwaldstraße und Hinweise zu der Änderung an den Haltestellen.

Bürgerinformation zum Bäderkonzept am 25. September

09-2015 | Generationen von Lindauerinnen und Lindauern lieben, kennen und können es sich nicht anders vorstellen als genau so, wie es die letzten vierzig Jahre war – das fast schon nostalgische Eichwaldbad. „Bei minimalsten Investitionen wurde jahrelang das Bestmögliche rausgeholt“ blickt Florian Schneider, Leiter der Bäderbetriebe bei den Stadtwerken, zurück. Der Stadtrat soll in seiner Sitzung am 30. September 2015 über das Bäderkonzept der Bietergemeinschaft Schauer & Co. abstimmen – bereits am 25. September 2015 von 18:00 bis ca. 19:30 Uhr werden die Pläne und Ideen der Öffentlichkeit ausführlich vorgestellt. Diese Bürgerinformation findet vor Ort im Eichwaldbad (Gastro-Bereich) statt. Bereits ab 17:00 Uhr können sich Interessierte die visualisierte Flächenplanung im Eichwald-Bad anschauen. Wie von der Bunten Liste beantragt, werden die Flächen für das 50-Meter-Becken und den Sauna- und Wellnessbereich mit Flatterbändern gekennzeichnet.

Schwarzfahren wird zum 01. Oktober erheblich teurer

09-2015 | Schwarzfahren kostet auch im Lindauer Stadtbus künftig 60 statt 40 Euro. Der Bundesrat stimmte am 8. Mai 2015 einer Verordnung der Bundesregierung zu, die das „erhöhte Beförderungsentgelt“ für Fahren ohne gültiges Ticket im öffentlichen Personennahverkehr anhebt. Die Länder hatten die Anpassung im November letzten Jahres gefordert, um auf die allgemeine Preissteigerung in den 12 Jahren seit der letzten Erhöhung zu reagieren. Die Regierung von Schwaben genehmigte der Stadtverkehr Lindau (B) GmbH nun die Tarifänderung, so dass das neue EBE ab 01. Oktober auch in Lindau gültig ist.

Die Aktion „Kühlschranktausch“ ist beendet

09-2015 | Die Nachfrage war enorm und der Prämientopf für die ersten 50 Kühlschrankkäufer ist erschöpft. Die Stadtwerke beenden die Aktion „Kühlschranktausch“ und waren überrascht, wie viele Menschen in kürzester Zeit mitmachen, Prämie kassieren und Energie sparen wollten.

Ein Meilenstein in der kommunalen Energieversorgung

09-2015 | Borkum / Lindau - Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, hat am 1. September gemeinsam mit Trianel und den 33 beteiligten Stadtwerken den Trianel Windpark Borkum in Betrieb genommen. Auch die Stadtwerke Lindau sind an dem Projekt beteiligt und zeigen damit Verantwortung für den Klimaschutz und haben in die Energieversorgung von morgen investiert. Insgesamt haben sich fünf Energieversorger aus Süddeutschland an dem Projekt beteiligt. Als kommunale Pionierleistung ist der Windpark ein Zeugnis dafür, dass Klimaschutz und Energiewende gemeinsam und über alle Landesgrenzen erfolgreich realisiert werden können“, so Remmel.

Ludwig-Kick-Straße für drei Stunden Sperrbezirk

09-2015 | Am Sonntag, 06. September spielt beim Lindauer Oktoberfest die Spider Murphy Gang. Während dem Sound-Check der Rockband wird die Ludwig-Kick-Straße für den Durchgangsverkehr von 17 bis 20 Uhr komplett gesperrt. Die Veranstalter verlegen in dieser Zeit den Ausschank auf den Stadion-Parkplatz und rechnen in dieser Zeit mit großem Andrang und Menschen, die die Straße kreuzen. Eine völlig autofreie Ludwig-Kick-Straße schien allen Verantwortlichen in dieser Zeit die sicherste Variante. Die Stadtbus-Takte der Linie 4 werden von 17:10 bis 19:40 Uhr (ab ZUP) über die Reutiner Straße und die Kemptener Straße umgeleitet. Es entfallen für diese sechs Takte in beiden Richtungen die Haltestellen Valentin-Heider- Gymnasium, Friedhof Aeschach und Rennerle. Ab 20:10 Uhr fährt der Stadtbus wieder seine reguläre Strecke.

Damit das Riesenrad sich drehen kann….

08-2015 | Vom 7. bis zum 10. November findet in diesem Jahr der traditionelle Lindauer Jahrmarkt statt. Weil die Arbeiten in und an der Inselhalle in vollem Gang sind und der Inselhallenparkplatz jetzt und auch künftig für den Rummel nicht mehr benutzt werden kann, musste die Stadt neue Plätze suchen und hat sie auch gefunden: Auf dem Bahnhofsplatz, am Seehafen und auf dem Reichsplatz sollen Autoscooter und Co. künftig die Jahrmarkt-Gäste vergnügen.

15.000ster Besucher im Freibad Oberreitnau begrüßt

08-2015 | 9.990 Besucher hatte das Freizeitzentrum Oberreitnau im vergangenen Jahr, davor waren es meist zwischen 12.000 und 13.000 Besucherinnen und Besucher in der Saison. Der Traumsommer 2015 beschert dem FZO mit dem 15.000sten Besucher am vergangenen Dienstag eine Marke, die es schon lange nicht mehr gab.

Behinderungen der Linien 2 und 3 vom 20. bis 22. August 2015

08-2015 | Wegen Asphaltierungsarbeiten wird die Schönauer Straße von voraussichtlich 20.08.15 ca. 16:00 Uhr bis 22.08.2015 ca. 14:00 Uhr gesperrt. Die Linie 2 von und nach Unterreitnau sowie die Linie 3 von und nach Oberreitnau müssen in diesem Zeitraum zwischen Hoyren und Ortsausgang Schönau eingestellt werden. Die Bedienung der Haltestellen Entenberg und Schönau ist während der 2-tägigen Sperrung nicht möglich, diese entfallen komplett. Um ein Erreichen der Ortsteile Unterreitnau und Oberreitnau zu gewährleisten, werden Pendelbusse während der Vollsperrung eingesetzt:

Umleitung für die Linie 1 vom 24. bis 28. August 2015

08-2015 | Eine Vollsperrung in der Reutiner Straße zwingt den Stadtbus auf der Linie 1 zu einer Umleitung. Vom 24. August ab Betriebsbeginn bis zum 28. August 2015 bis Betriebsende fährt der Stadtbus über das Rennerle. Dadurch entfallen ersatzlos die Haltestellen an der Blauwiese. Die Ersatzhaltestelle für das Bodensee-Gymnasium wird am Fahrbahnrand hinter dem Kreisverkehr aufgestellt, Ersatz für die Haltestelle Köchlin in Richtung ZUP finden die Fahrgäste bei der RBA-Haltestelle in der Kemptener Straße.

„Solange der Strom aus der Steckdose kommt,

07-2015 | sind Herkunft und Störungen doch egal!“ – Nein, so sah die 8. Klasse der Knabenrealschule das nicht und wollte alles ganz genau wissen. Roland Schäfler, Leiter Ausführung und Planung im Stromnetz führte die Jugendlichen auf dem Werkgelände der Stadtwerke auf den Spuren des Lindauer Stromes.

Stadtbusse fahren am Kinderfest länger

07-2015 | Wenn am Mittwoch, 29. Juli, die Lindauer ihr traditionelles Kinderfest feiern, fahren die Stadtbusse für die Besucher länger. Um 0.40 Uhr startet die letzte Fahrt ab dem ZUP.

Infostand der TKLi vor dem Lindaupark

07-2015 | Am Donnerstag und Freitag, 23. und 24. Juli, informieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Telekommunikation Lindau (B) GmbH (TKLi) jeweils von 13 bis 18 Uhr über die Produkte der Familie Kabel: Schnellstes Internet, schärfstes TV-Bild und umfangreichste Senderauswahl dank Glasfasernetz. Die TKLi freut sich auf Ihren Besuch am mobilen Infostand auf dem Vorplatz des Lindaupark.

Bürgermeister erhalten Ökostrom-Zertifikate

07-2015 | „Wir wollen und wir sind Ihr Partner“ – Mit diesen Worten überreichte Geschäftsführer Klaus Steiner von den Stadtwerken Lindau den Bürgermeistern der Gemeinden, die ihren Strom von den Stadtwerken Lindau beziehen, ihre Ökostrom-Zertifikate.

Energiesparen, den eigenen Geldbeutel schonen, einen Beitrag für Umwelt und Klima leisten und Fördergeld kassieren

06-2015 | „Kühlschränke und Gefriertruhen verbrauchen 15 bis 20 Prozent der Energie in einem Haushalt. Sie sind schließlich immer eingeschaltet“, sagt Roland Sommer von der Abteilung Markt bei den Stadtwerken Lindau. Ein guter Grund, darauf zu achten, dass man sie nicht nur richtig handhabt, sondern dass man auch ein energiesparendes Modell zu Hause hat. Die Stadtwerke bieten deshalb im Rahmen einer Tauschaktion ihren Strom-Kundinnen und Kunden einen Anreiz, ihren alten Energiefresser gegen ein modernes Gerät auszutauschen: Wer ab 01. Juli bis zum Jahresende 2015 ein neues Gerät bei einem Händler im Versorgungsgebiet kauft, den bezuschussen die Stadtwerke mit bis zu 120 Euro. Das neue Kühlgerät muss aber mindestens der Energieeffizienzklasse A++ entsprechen. Gefördert werden insgesamt 50 Anträge, die nach Eingang berücksichtigt werden.

"Denkt daran - Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel"

06-2015 | „Herr Gewinner, gewinnen Sie eigentlich immer?“ war bei der Begrüßung mal die erste wichtige Frage an den Mitarbeiter der Lindauer Stadtwerke. Drei vierte Klassen der Grundschule Reutin führte Georg Gewinner am Mittwoch Vormittag durch den Reutiner Hochbehälter unterhalb von Streitelsfingen und erklärte zunächst, dass das Lindauer Trinkwasser aus 60 Meter Tiefe aus dem Bodensee entnommen und dann zunächst im Seewasserwerk in Nonnenhorn aufbereitet wird.

Unfälle mit Strom erfordern spezielle Kenntnisse und Maßnahmen

06-2015 | Den Ernstfall üben und Helfer und Einsatzkräfte für Gefahren sensibilisieren - Es ist Montag Abend, 20 Uhr: Ein Unfall kurz vor der Insel, ein Auto rast in die 10kV-Trafo-Station der Stadtwerke an der Ecke Hasenweidweg/Langenweg, ein anderes überschlägt sich und liegt auf dem Dach, Menschen sind verletzt und in den Unfallwägen eingeklemmt, Rauch quillt aus der Trafostation. Ramón Aroca hat Bereitschaftsdienst und er weiß, jetzt geht es um Menschenleben: Nicht nur um die der Unfallbeteiligten, sondern auch um die der Helfer. Im schlimmsten aller anzunehmenden Unfälle mit Strom steht das Unfallfahrzeug unter Hochspannung. In diesem Fall können die Feuerwehreinsatzkräfte erst dann tätig werden, wenn die Techniker der Stadtwerke die Station stromlos geschaltet haben – dem Auto vorher zu nahe zu kommen oder es gar zu berühren bedeutet den sicheren Tod. Rund 80 Einsatzkräfte von BRK und Feuerwehr waren mit 15 Fahrzeugen am Einsatzort – ein sehr real nachgestellter Großeinsatz, bei dem die Zusammenarbeit aller Beteiligten extrem wichtig ist.

Bestnote für die Stadtwerke: In puncto Sicherheit wird nichts dem Zufall überlassen

05-2015 | Beim Thema „Technisches Sicherheitsmanagement“ kurz „TSM“ wird der sonst sehr humorvolle Tobias Ederer, bei den Stadtwerken Lindau zuständig für die Netz-Grundsatzplanung, sehr ernst und auch sehr streng: „Wenn die Aufgaben und Prozesse in einem Unternehmen nicht glasklar strukturiert und definiert sind, dann kostet das nicht nur sehr viel Geld, sondern es ist schlicht unverantwortlich: es können Unfälle passieren. Und da hört bei uns jeder Spaß auf“.

355 Jahre für die Stadtwerke im Einsatz

05-2015 | Bei den Stadtwerken Lindau wurde bisher jede/r MitarbeiterIn zum 25- oder 40jährigen Betriebsjubiläum mit einer kleinen Feier bei der Geschäftsführung einzeln geehrt. Klaus Steiner fasste jetzt die Jubilarinnen und Jubilare der Jahre 2014 und 2015 in einer gemeinsamen Feier im „Strandhaus“ beim Barbecue zusammen: Insgesamt hatten und haben 12 Personen ihr Betriebsjubiläum in 2014 und 2015.

Stadtwerke-Belegschaft spendet an das Tierheim

05-2015 | „Für uns zählt jeder Cent“ sagt Petra Seidl, die Vorsitzende des Lindauer Tierheims und freute sich über eine Spende der Belegschaft der Lindauer Stadtwerke über 300 Euro.

Bayerische Energieversorger erzeugen immer weniger Strom

04-2015 | Die für die öffentliche Stromversorgung zuständigen Energieversorgungsunternehmen in Bayern haben 2014 gegenüber dem Jahr 2010 rund 18 Prozent weniger Strom erzeugt. Der Rückgang 2014 ist – wie bereits im Jahr zuvor – insbesondere bei der Stromerzeugung aus Erdgas dramatisch und zeigt auf, mit welchen großen wirtschaftlichen Problemen diese Anlagen weiterhin zu kämpfen haben.

Kindergartenkinder haben Spass im LIMARE

04-2015 | An drei Terminen in den Osterferien hatten die Kinder der evangelischen Kindertagesstätte Christuskirche eine außergewöhnliche Sportstunde: sie durften zusammen mit ihren Erzieherinnen das LIMARE besuchen, um dort die Bewegungswelt „Wasser“ zu entdecken. Ermöglicht wurde dieses Zusatzangebot durch die Stadtwerke Lindau, die das Limare zur Verfügung stellten. Unter der Anleitung der DSV-Kursleiterin Sandra Bandlow-Albrecht hatten die Kinder viel Spaß bei einer Bewegungsgeschichte im Wasser. Das Wichtigste bei diesem Projekt war, die Kleinen mit dem Element Wasser vertraut zu machen und ihnen Sicherheit im Wasser zu geben.

Stadtwerke warnen vor Werbetelefonaten mit Folgen

04-2015 | Die Stadtwerke Lindau warnen alle Kundinnen und Kunden sowie Bürgerinnen und Bürger vor Telefonanrufen aus Berlin (Vorwahlnummer 030) und Hamburg (Vorwahlnummer 040), bei denen sich die Anrufer als Mitarbeiter von Energielieferanten bezeichnen und telefonisch Stromzählernummer, Bankverbindung und Handynummer der Kunden erfragen.

Ostereiertauchen im LIMARE: Laut und wuselig

03-2015 | Das Bäder-Team der Stadtwerke Lindau ließ eine alte Tradition wieder aufleben: Das Ostereier-Tauchen am Ostersamstag im Limare. Unterstützt wurden die Stadtwerkler von den Schwimmern des TSV Lindau.

Weltwassertag 2015: „Der nachhaltige Schutz unseres Wassers ist vorrangig“

03-2015 | Kommunale Wasserwirtschaft und Nachhaltigkeit sind untrennbar miteinander verbunden. „Nur ein nachhaltiger Umgang mit unseren Wasserressourcen garantiert eine sichere Trinkwasserversorgung. Nachhaltig ist Wasserwirtschaft, wenn sie generationenübergreifend gedacht wird“, sagte Klaus Steiner, Geschäftsführer der Stadtwerke Lindau, anlässlich des Weltwassertages am 22. März 2015. Dafür steht die kommunale Wasserwirtschaft in Deutschland seit Jahrzehnten. Sie garantiert eine sichere Ver- und Entsorgung, höchste Qualität und eine umweltgerechte Behandlung des Abwassers.

WIR! haben ein wenig geholfen...

03-2015 | Bei der Kunden-Spendenaktion von TKLi und SWLi und der Weihnachtsaktion „Spenden statt schenken“ kamen insgesamt 700 EUR zusammen, die an die Asylkontaktgruppe „Offene Türen“ überwiesen wurden. Wir haben uns sehr über die Danke-Schön-Karte der Gruppe gefreut, und dass unsere Spende ein wenig hilft.

BDEW aktualisiert Angaben zum Erzeugungsmix: Erneuerbare Energien erzeugen mehr Strom

03-2015 | Berlin, 6. März 2015 - Der Anteil der regenerativen Energien an der Bruttostromerzeugung in Deutschland ist im Jahr 2014 auf 26,2 Prozent gestiegen. Durch den weiteren Zubau von regenerativen Anlagen und insbesondere durch die günstigen Witterungsverhältnisse produzierten die Erneuerbaren immer mehr Strom. Im Vorjahr lag der Anteil der regenerativen Energien an der Brutto-Stromerzeugung noch bei 24,1 Prozent. Dies ergaben Berechnungen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Der BDEW hatte bereits Ende vergangenen Jahres erste Schätzungen zum Erzeugungsmix veröffentlicht. Die Angaben wurden nun aktualisiert.

Vorfreude auf den Sommer: Kombi- und Saisonkartenverkauf 2015 startet

03-2015 | Sobald die ersten Frühlings-Sonnenstrahlen auf dem See glitzern, sehnen Lindauerinnen und Lindauer den Sommer und die Badesaison herbei. Und weil Vorfreude die schönste Freude ist, startet am 01. April 2015 der Kombi- und Saisonkartenverkauf 2015 im Limare an der Kasse.

Kommunale Unternehmen sind treibende Kraft des Breitbandausbaus

02-2015 | Die Europäische Union hat sich im Rahmen ihrer Digitalen Agenda das Ziel gesetzt, bis 2020 alle Europäer mit Internetgeschwindigkeiten von über 30 Mbit/s und mindestens 50 Prozent aller europäischen Haushalte mit Internetzugängen von über 100 Mbit/s zu versorgen. Die deutsche Bundesregierung strebt bis 2018 eine flächendeckende Versorgung mit 50 Mbit/s an.

Wasser - Investitionen und Innovationen für unser wichtigstes Lebensmittel

02-2015 | Die Wasseraufbereitung im Seewasserwerk in Nonnenhorn sowie die anschließende Wasserverteilung haben bei den Stadtwerken Lindau einen ganz besonderen Stellenwert. Regelmäßig investiert das Unternehmen deshalb in neue Technologien, um den Kundinnen und Kunden Trinkwasser von absolut reiner, natürlicher Qualität, wie „frisch gezapftes Bergquellwasser“ zu bieten. Drei dieser Investitionen der jüngsten Vergangenheit möchten wir Ihnen in diesem Bericht vorstellen: Die Umstellung der Trinkwasser-Desinfektion von Chlorierung auf UV-Technologie, die sukzessive Sanierung der Hauptleitung per U-Liner-Verfahren und die Automatisierung der gesamten Anlage im Seewasserwerk. Tobias Ederer, Projektleiter aller drei Maßnahmen, freut sich, dass das Seewasserwerk bald auf dem allerneusten Stand der Technik sein wird und dass die Trinkwasserdesinfektion in Nonnenhorn jetzt ganz ohne Chemie erfolgt.

Informationen zur Jahresrechnung

01-2015 | Jedes Jahr um etwa die gleiche Zeit erhalten Sie von uns Ihre Energie-Jahresrechnung. Auf den ersten Blick mag einem die mehrseitige Jahresabrechnung nur schwer nachvollziehbar erscheinen, da sehr viele Verbrauchswerte aufgeführt werden. Lassen Sie sich davon nicht entmutigen – wir helfen Ihnen, sich auf Ihrer Rechnung zurechtzufinden. Das Formular „Änderungswünsche zur Jahresabrechnung“ finden Sie rechts im Downloadbereich oder direkt unter http://www.sw-lindau.de/mediathek/downloads/aenderungswuensche-zu-ihrer-jahresrechnung-2014.

Stadtwerke-Kantine wird zur festen Einrichtung

01-2015 | Der Geschäftsführer der Stadtwerke Lindau, Klaus Steiner, und seine Personalleiterin Silke Fischer freuen sich: Die Kantine auf Probe im Versammlungsraum der Stadtwerke wurde von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern so gut angenommen, dass die Geschäftsführung nach der Testphase beschlossen hat, die Kantine auch weiterhin zu betreiben und zur festen Einrichtung zu erklären.

Der Ehrliche soll nicht der Dumme sein - künftig strengere Kontrollen im Stadtbus

01-2015 | „Es sind zu viele, die auf Kosten unserer ehrlichen Kundinnen und Kunden Stadtbus fahren, das kann und darf nicht sein“ sagt René Pietsch, Betriebsleiter der Stadtverkehr Lindau (B) GmbH. Ab sofort soll es deutlich mehr Kontrollen in den Stadtbussen geben als bisher. Ziel ist es nicht, die Fahrgäste "abzuzocken", Ziel ist es, die Zahlungsmoral zu verbessern. „Am liebsten wäre mir“ sagt Pietsch „wenn unsere Kontrolleurinnen und Kontrolleure keinen einzigen Betrüger finden könnten - weil alle bezahlt haben!“.

Änderungen für Energiekunden zum Jahreswechsel

01-2015 | Mit dem neuen Jahr treten einige Änderungen für Energiekunden in Kraft. Diese betreffen vornehmlich Vorgaben beim Heizkesseltausch, bei der Verwendung von Energielabel sowie Stand-By-Vorgaben für elektrische Geräte. Darauf weist der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hin.

Stadtwerke-Geschäftsklima verschlechtert sich erneut

12-2014 | Berlin, 01.12.2014. Die Mitgliedsunternehmen des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) blicken mit Sorge auf die gegenwärtigen energiepolitischen Herausforderungen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des VKU unter seinen Mitgliedsunternehmen. „Das Geschäftsklima unter den Stadtwerken in Deutschland hat sich 2014 erneut verschlechtert“, sagt VKU-Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Reck. „Die Stadtwerke wollen sich in puncto Versorgungssicherheit und Klimaschutz stärker engagieren, brauchen hierfür aber die passenden energiepolitischen Rahmenbedingungen.“

Die Stadtwerke senken den Strompreis zum 01.01.2015

11-2014 | Gute Nachricht für Kunden der Stadtwerke Lindau: Trotz eines Rekordniveaus von staatlichen Belastungen am Strompreis für Haushaltskunden können die Stadtwerke die Strompreise ab dem 01.01.2015 senken.

Bauen und Renovieren: Was bedeuten Thermografie, EnEV, Energieausweis und Co in der Praxis?

11-2014 | Es ist mehr als abstrakte, bunte Bildchen: eine Thermografie kann richtig Geld und Energie sparen helfen und wertvolle Hinweise zu Renovierungen im Sinne der EnEV 2014 geben, aber eben nur, wenn sie sorgfältig gemacht und vor allem auch ausgewertet wird. Die Energieberater der Stadtwerke Lindau, Georg Zeh und Hans-Peter Hasel, waren überrascht von der Fülle an Informationen, die eine Thermografie, eine Infrarotaufnahme von Gebäuden, einem Hausbesitzer über sein Heim geben kann.

Martin Weyand zur NRW-Initiative zu Nitrat im Bundesrat

11-2014 | Nordrhein-Westfalen hat heute einen Antrag zur Dünge-Verordnung in den Bundesrat eingebracht. In dem Antrag wird die Bundesregierung aufgefordert, die Dünge-Verordnung zügig zu reformieren, um die Belastung der Gewässer mit Nitrat aus landwirtschaftlicher Düngung wirksam zu reduzieren. Hierzu erklärt Martin Weyand, BDEW-Hauptgeschäftsführer Wasser/Abwasser:

So sehen Sieger aus....

11-2014 | So sehen Sieger aus…. Seit dem Stadtbusgeburtstag stehen die Siegergemälde des Malwettbewerbs fest, alle eingereichten Kunstwerke können StadtbusfahrerInnen in der „rollenden Kunstausstellung“ in den Stadtbussen bestaunen.

Stadtbus-Geburtstagssekt 1994 er

10-2014 | 20 Jahre lag sie im Keller, jetzt fischte sie ihre Besitzerin wieder hervor: Vor 20 Jahren kaufte Elisabeth Seefelder eine Flasche Stadtbus-Geburtstagssekt, lagerte sie im Keller ein und hat sie … vergessen. Im Zuge der Vorbereitungen für den Stadtbus-Geburtstag fiel der Stadtwerke-Mitarbeiterin die Flasche wieder ein und sie brachte sie stolz mit zur Arbeit. Auf dem „Erfolgsbetont trocken“-Etikett ist der erste Stadtbusfahrplan noch deutlich erkennbar.

Trinkwasserspender sprudelt jetzt auch in der Grundschule Aeschach

10-2014 | Zur gesunden Ernährung und maximalen Leistungsfähigkeit gehören laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. rund zwei Liter Wasser pro Tag. Dabei sollte insbesondere Kindern jederzeit frisches und gesundes Trinkwasser zur Verfügung stehen, denn das sorgt für einen klaren Kopf und fördert die Konzentration.

VKU ZUR BEKANNTGABE DER EEG-UMLAGE

10-2014 | Berlin, 15.10.2014. Die Betreiber der deutschen Übertragungsnetze haben heute bekannt gegeben, dass die Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG-Umlage) ab dem 1. Januar 2015 von derzeit 6,24 Cent auf 6,17 Cent pro Kilowattstunde (kWh) sinkt.

Freihandelsabkommen: Risiken für Daseinsvorsorge ausschließen, Chancen für mehr Wachstum nutzen

10-2014 | Gemeinsames Positionspapier von kommunalen Spitzenverbänden und VKU: Die kommunalen Spitzenverbände Deutscher Städtetag, Deutscher Landkreistag und Deutscher Städte- und Gemeindebund sowie der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) begrüßen grundsätzlich, dass die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Europa und den USA weiter ausgebaut werden soll und damit auch die wirtschaftliche Stärke Deutschlands für die Zukunft gesichert wird. In einem heute veröffentlichten gemeinsamen Positionspapier verdeutlichen die Verbände aber auch, dass die transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) sowie weitere Freihandelsabkommen erhebliche Risiken für die Daseinsvorsorge bringen könnten.

"Warm durch den Winter" - ein bewusster Umgang hilft beim Sparen"

09-2014 | Es ist kalt geworden in diesen Tagen und viele Menschen werden bald oder haben ihre Heizung bereits in Betrieb genommen. „Für den Heizungscheck ist vor der Inbetriebnahme genau der richtige Zeitpunkt“ waren sich die Mitglieder des Lindauer Energieteams und der Stadtwerke Lindau einig und luden in Ihrer Reihe „Wir sprechen über…“ zum Thema „Warm durch den Winter“ ein.

Kuschlig warm ganz ohne Investition

09-2014 | Egal ob Heizungsmodernisierung oder -neubau: Beim Wärme-Contracting kümmern sich die Stadtwerke Lindau um alles. Sie übernehmen das unternehmerische Risiko und bieten ein individuell auf die Bedürfnisse ihres Kunden abgestimmtes Konzept und Dienstleistungspaket an.

Energie beherrscht das ganze Leben

08-2014 | Sie kümmern sich täglich um Energie: Strom, Gas und Wasser bestimmen das Leben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke. Und zwar nicht nur bei der Arbeit, sondern natürlich auch zu Hause.

Wiederaufnahme der Ausschreibung des Bäderkonzeptes

07-2014 | Nahezu einstimmig hat der Stadtrat in seiner Sitzung vom 24.07.2014 die Stadtwerke beauftragt, das stillgelegte Vergabeverfahren über die Planung, Errichtung und den Betrieb eines neuen Bades im Eichwald wieder aufzunehmen.

Er rollt und rollt: die türkise Flotte wird 20 Jahre alt

07-2014 | Am 22. Oktober 1994 startete das Lindauer Stadtbussystem – heute kann der Stadtverkehr voller Stolz auf 20 erfolgreiche Jahre zurückblicken und wird bis Ende 2014 über 51 Millionen beförderte Personen verbuchen können.

Bedeutung smarter Technologien für kommunale Unternehmen

07-2014 | Berlin, 26.08.2014. Die Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) hat für den Unternehmenserfolg von kommunalen Unternehmen eine immer stärkere Bedeutung eingenommen. Das zeigt eine Umfrage des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) unter 232 VKU-Mitgliedsunternehmen.

Stadtwerke sagen NEIN zur Wasser-Liberalisierung: "Wasser ist ein Menschenrecht"

01-2013 | Für uns ist es ein selbstverständlicher Akt: Tagtäglich drehen wir am Wasserhahn. Wir brauchen sauberes Wasser zum Leben. Für verlässliche Qualität sorgen bei uns in Lindau und Umgebung auch die Stadtwerke. Stellen Sie sich nur einmal vor, Sie könnten das Wasser zu Hause aus Ihrem Wasserhahn nicht trinken. Das gibt es in Europa nicht? Leider doch. Allein in den 27 Staaten der Europäischen Union (EU) haben zwei Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung.