Die Aktion „Kühlschranktausch“ ist beendet

Die Nachfrage war enorm und der Prämientopf für die ersten 50 Kühlschrankkäufer ist erschöpft. Die Stadtwerke beenden die Aktion „Kühlschranktausch“ und waren überrascht, wie viele Menschen in kürzester Zeit mitmachen, Prämie kassieren und Energie sparen wollten.

Beim Start der Aktion im Juli gingen die Stadtwerke davon aus, dass es gut ein halbes Jahr dauern würde, bis 50 Kundinnen und Kunden sich einen neuen Kühlschrank oder eine neue Kühl- und Gefrierkombination angeschafft haben, die mindestens der Energieeffizienzklasse A++ entspricht. Anfang September hatten aber bereits 50 Kundinnen und Kunden aus dem Versorgungsgebiet das Antragsformular ausgefüllt, bei einem Vertragshändler ein neues Gerät gekauft und das alte fachgerecht entsorgt. Weil die Aktion gar so gut angenommen wurde denken die Stadtwerke darüber nach, auch im nächsten Jahr Zuschüsse auszuschreiben.  

Zugegeben, so alt wie auf unserem Foto waren die Geräte nicht, der überwiegende Teil war aber tatsächlich älter als zehn Jahre. Die meisten Anträge wurden von Lindauerinnen und Lindauern gestellt, gefolgt von Kundinnen und Kunden aus Wasserburg, Bodolz, Nonnenhorn und Achberg. Eine Teilnehmerin brachte es treffend auf den Punkt: „Die Aktion war jetzt für mich der Schups, endlich alt gegen neu zu tauschen. Ich bin froh, dass der Energiefresser draußen ist…“  Die Teilnehmer werden in den nächsten Tagen schriftlich informiert und bekommen danach ihre Tauschprämie überwiesen.

Die meisten KundInnen tauschten Geräte, die älter als zehn Jahre waren, ein.