Fake-E-Mail als „Energiebrief“ im Umlauf

Auch im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Lindau erhalten Kundinnen und Kunden zurzeit Fake-E-Mails, in denen behauptet wird, dass die Heizanlage des Empfängers nicht mehr der „neuesten energetischen Verordnung“ entspricht.

Als Absender wird meist ein Holger Baumann von der „Abt. II Versorgungstechnik“ genannt. Die Mails stammen lt. Mitteilung der Anwaltskanzlei für Energierecht Lutz Freiherr von Hirschberg von einer suspekten „European Energy Association bzw. einer ominösen „Finanzwelten AG“. Die Zusendung einer solchen E-Mail-Werbung verstößt gegen § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG, so dass dagegen vorgegangen werden könnte. Erforderlich wäre dann aber, dass eine konkrete elektronische Werbung nachgewiesen werden kann anhand einer tatsächlichen E-Mail, die an einen Kunden der Stadtwerke versandt worden ist und deren konkreten Absender („Roß“ und „Reiter“) erkennen lässt. Gerade die Zeit vor den Jahresrechnungen und den Jahreswechsel nutzen Betrüger gerne aus und verwirren Kundinnen und Kunden, indem sie als örtliches Stadtwerk auftreten.

Bitte melden Sie sich bei den Stadtwerken unter Telefon 0 83 82 / 704 263 oder per E-Mail unter kundenservice@sw-lindau.de, wenn Sie dubiose Mails zur Energieversorgung erhalten.