Stadtwerke verbessern auf der Insel einmal mehr die Versorgungssicherheit

Kontinuierlich erneuern die Stadtwerke Lindau die Mittelspannungsleitungen aus den 50er Jahren und halten so das Versorgungsnetz sicher und auf dem neuesten Stand der Technik. Ab Montag, 13. Februar 2017 soll – je nach Wetterlage – auf der Insel damit begonnen werden, in vorverlegte Kabelschutzrohre neue 10.000 Volt-Kabel von Trafo-Station zu Trafo-Station einzuziehen.

Lindau (manu) Gestartet wird am Barfüsserplatz, der weitere Verlauf geht dann über die Linggstraße, die Bindergasse, die Maximilianstraße, die Schneeberggasse und die Storchengasse in die Zwanziger Straße. Die Maßnahme wird ca. sechs Wochen dauern, sollte also Ende März abgeschlossen sein. „Man wird uns und unseren Tiefbau-Partner in den nächsten Wochen auf der Insel sehen“ sagt Roland Schäfler, bei den Stadtwerken zuständig für die Ausführungsplanung im Strom und der Verantwortliche bei dieser Baumaßnahme, „dabei kann es zu kleineren Straßenverengungen und Beeinträchtigungen kommen, Totalsperrungen sind aber nicht nötig“ verspricht Schäfler