„TRINK! Wasser“ Treffpunkt Zech freut sich über Trinkwassersprudler

Zur gesunden Ernährung und maximalen Leistungsfähigkeit gehören laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. rund zwei Liter Wasser pro Tag. Jedem Mensch sollte jederzeit frisches und gesundes Trinkwasser zur Verfügung stehen, denn das sorgt für einen klaren Kopf und fördert die Konzentration.

Nach der Knabenrealschule, der Fachoberschule, dem Valentin-Heider-Gymnasium, der Haupt- und Mittelschule Reutin, der Aeschacher Grundschule und der Berufsschule war es in diesem Jahr der Treffpunkt Zech, wo Projektleiter Georg Zeh einen solchen Trinkwasserspender mit patentierter, thermischer Keimsperre in Betrieb nehmen konnte: „Die Stadtwerke liefern sauberstes Trinkwasser mit Bestnoten für Geschmack und Qualität, da liegt es nahe, dass wir durch unser Engagement aufzeigen, dass, wer Wasser trinkt, seiner Gesundheit etwas Gutes tut und keine Flaschen schleppen muss“. Das „TRINK! Wasser“-Schild soll immer daran erinnern, dass frisches Wasser aus dem Spender gesünder ist als kalorienhaltige Erfrischungsgetränke. Bei der offiziellen Übergabe des Wasserspenders im Treffpunkt Zech freute sich das Treffpunkt-Team über den Besuch von Hannes Rösch, dem Leiter der Abteilung Markt (links) und Projektleiter Georg Zeh (rechts) von den Stadtwerken Lindau. „Der Sprudler kommt super an und ist für uns eine riesengroße Erleichterung“ freuen sich die Damen des Küchenteams. „Seit wir das Gerät haben, trinken ausnahmslos vom Kleinkind bis zu unseren SeniorInnen alle viel mehr Wasser“. Rösch und Zeh freuten sich sehr über die ehrliche Dankbarkeit der Zecher und sind stolz darauf, dass die Stadtwerke hier ein großartig funktionierendes Sozialprojekt unterstützen können.

Freude im Treffpunkt Zech