Suche x
Telefon/Hotline x

Kundencenter Strom, Gas, Wasser:
+49 (0)8382.704.704

Kundencenter Telekommunikation:
+49 (0)8382.704.480

Kundencenter Stadtbus:
+49 (0)8382.704.242

Vertrieb Geschäftskunden Strom, Gas, Wasser:
+49 (0)8382.704.369

Vertrieb Telekommunikation:
+49 (0)8382.704.480

Vertrieb Wärme:
+49 (0)8382.704.221

Presse:
+49 (0)8382.704.316

Kontakt/Mail x

Kontakt:

Stadtwerke Lindau | Telekommunikation Lindau | Stadtbus Lindau
Auenstraße 12
88131 Lindau (B)

Zum Kontaktformular

Störungsmeldung x

Störfallnummern, 24 h erreichbar

Strom/Gas/Wasser:
+49 (0)8382.704.222

Elektromobilität: 
+49 (0)8382.704.950

Telekommunikation: 
+49 (0)8382.704.499

Defekte Straßenbeleuchtung melden

E-Ladestation für Ihr Zuhause! Profitieren auch Sie von 900 € KfW-Förderung!
 

Seit dem 24.11.2020 können Sie bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW Programm 440) einen Zuschuss in Höhe von 900.- Euro für Ihre private Ladestation (Wallbox) beantragen. Wichtig ist, dass Sie den Antrag vor dem Kauf einer Wallbox bzw. der Beauftragung eines Elektroinstallateurs direkt bei der KfW beantragen. 
Das Wichtigste in Kürze:

  • Die Förderung gilt für Ladestationen an privat genutzten Stellplätzen/Garagen/Carport von Wohngebäuden
  • Bestehendes Wohngebäude oder bei Neubau nach Einzug
  • Gesamtkosten müssen mindestens 900 € betragen
  • Laden mit Strom aus erneuerbaren Energien. D.h. entweder eine eigene PV-Anlage oder 100 % Ökostrom (diese Voraussetzung erfüllen Sie automatisch bei Strombezug über die Stadtwerke Lindau)
  • Intelligente Ladestation (Wallbox) mit 11 kW installierter Ladeleistung
  • Starkstromanschluss am geplanten Aufstellort vorhanden?

Was gibt es sonst noch zu beachten:
Gemäß den technischen Anschlussbedingungen (TAB) besteht eine Meldepflicht der Ladeeinrichtung (übernimmt der Elektroinstallateur). 

Klicken Sie hier zum Antrag bei der KfW!

Gerne beraten wir Sie persönlich und individuell. Unser Team Energielösungen steht Ihnen unter E-Mail: elektromobiliaet@sw-lindau.de zur Verfügung.

Unsere Produkt-Angebote für Ihre Mobilität

E-Ladekarte

für Stromkunden
der Stadtwerke Lindau

Die Flatrate für unterwegs. Zum bargeldlosen und unbegrenzten Aufladen Ihres Fahrzeugs.

Aufladen

für Kunden
ohne Stromvertrag

Einfach und schnell volltanken. Auch für Kunden mit Stromverträgen anderer Anbieter.

Ladelösungen

für Betriebe und
Unternehmen

Schonend für die Umwelt, gut für das Image, attraktiv für Mitarbeiter. Unsere E-Mobilitätsangebote.

Die Stadtwerke Lindau E-Ladestationen sind über die ganze Stadt Lindau und der angrenzenden Region verteilt. Wobei die Infrastruktur weiter wächst. Damit Sie immer mobil bleiben finden Sie hier neben nachfolgend genannten Ladestationen weitere Standorte.
An unseren Ladestationen können Sie bequem und einfach den Ladevorgang über eine Ladekarte oder Ihr Smartphone starten und zahlen. Die Abrechnung via Smartphone erfolgt über Ihr PayPal-Konto oder Ihre Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express).

In Kooperation mit der GTL Garten- und Tiefbaubetriebe Lindau und der Stadt Lindau sind an folgenden Orten Ladesäulen für E-Bikes aufgestellt

Alle, die auf umweltfreundliche Mobilität am Bodensee umsteigen wollen, unterstützen wir beim Neukauf eines eAutos oder eines eRoller durch einen Zuschuss.

Ihre Vorteile:
  • Geld von den Stadtwerken: 200 Euro für ein eAuto oder 50 Euro für einen eRoller
Voraussetzung:
  • Fahrzeughalter*in ist eine Privatperson oder kleines bzw. mittleres Unternehmen
  • Sie sind bzw. werden Stromkunde*in der Stadtwerke Lindau
  • Ihr bestehender bzw. neuer WIR!Strom-Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren im Strom-Grundversorgungsgebiet der Stadtwerke Lindau (ausgenommen sind Online-, Rahmen- sowie Bündelverträge)
  • Die Förderung wird nur Stadtwerke Lindau Kunden*innen gewährt. Pro Person und Vertrag kann nur eine Förderung aus dem Stadtwerke Lindau Förderprogramm in Anspruch genommen werden.

Neugierig geworden – dann laden Sie den Förderantrag und die Richtlinien gleich herunter:

Antrag zur Förderung eines Elektroautos 2021

Die Dauer des Ladevorgangs ist stark von der Batteriekapazität und der jeweiligen Ladequelle abhängig. So geht zum Beispiel das Aufladen an einer Wallbox oder Ladestation deutlich schneller als an einer einphasigen Haushaltssteckdose. 

Noch zügiger geht es an Schnellladestationen, wobei immer auch die vom jeweiligen Auto unterstützte Ladeleistung zu berücksichtigen ist. Es sind also immer zwei Faktoren für die Ladegeschwindigkeit maßgeblich und deshalb gibt es eine Formel, um die ungefähre Ladedauer zu berechnen. 

Grobe Rechenformel:
Batteriekapazität Fahrzeug (kWh)
 / kleinster gemeinsamer Nenner zwischen Ladeleistung Ladeinfrastruktur (kW) oder Ladeleistung Fahrzeug (kW) 
= ca. Ladezeit (in Stunden)

Beispiel:
Batteriekapazität Fahrzeug (8 kWh)
 / kleinster gemeinsamer Nenner zwischen Ladeleistung Ladeinfrastruktur (22 kW) oder Ladeleistung Fahrzeug (3,7 kW) 
= ca. Ladezeit (2 Stunden)

Grober Überblick: 
 

Art der Ladestation Ladeleistung Ladeinfrastruktur in Kilowatt (kW) Ladedauer in Stunden
Haushaltssteckdose ~2,3 kW ~8-14
Wallbox ~3,6-22 kW ~2-6
Öffentliche Ladesäulen ~10-22 kW ~2-4
Öffentliche Schnell-Ladesäulen ~50 kW ~0,5 – 1

 

Weitere Infos im Ratgeber Elektroautos von DAPARTO

Weitere Themen

>