Der Kundenservice der Stadtwerke – professionell und persönlich

Für Energie-Sparfüchse ist es Herausforderung und Hobby, für ganz viele andere Kundinnen und Kunden einfach nur ein flüchtiger Blick auf die Jahresrechnung und schnell abheften: Der persönliche Energie- und Wasserverbrauch. Dabei lohnt es sich, die Verbräuche im Auge zu haben und vor allem auch die Wetterverhältnisse zu berücksichtigen. „Wer seine Jahresabrechnung richtig liest und überdies auch im Jahresverlauf seinen Verbrauch beobachtet, der erlebt bei der Endabrechnung keine Überraschungen“ weiß Claudia Muth, bei den Stadtwerken Lindau verantwortlich für den Bereich Kundenservice.

Viele Kundinnen und Kunden haben 2019 ihren monatlichen Abschlag vorausschauend in die Höhe korrigiert“, berichtet Claudia Muth. Der Winter 2017/2018 war sehr warm und führte bei der Endabrechnung vielfach dazu, dass die Abschläge für 2019 gesenkt wurden. Der Winter 2018/2019 brachte dagegen nicht nur sehr viel Schnee, sondern war auch sehr viel kälter. „Das könnte Nachzahlungen für viele Kunden bei der nächsten Jahresrechnung mit sich bringen und darüber freut sich natürlich niemand. Unser Team schaut aber gerne zusammen mit dem Kunden drauf und gibt Empfehlungen zu den Abschlagszahlungen oder wertvolle Energiespartipps“.

Um zu vermeiden, dass die Kundinnen und Kunden bei Fragen zu ihrer Jahresrechnung Anfang des nächsten Jahres zu lange warten müssen, werden die Rechnungen künftig nicht alle auf einmal verschickt, sondern auf mehrere Sendungen verteilt. „Wir möchten, dass unsere Beraterinnen und Berater genügend Zeit für Wünsche und Fragen haben. Durch den aufgeteilten Versand wird der Ansturm entzerrt und insgesamt entspannter ablaufen“ hofft Claudia Muth.

Auch beim Energiesparen sind die Stadtwerke gerne behilflich: Der Verleih von Strommessgeräten oder einem LED-Lampenkoffer zum Testen daheim ist für alle Kundinnen und Kunden kostenlos. Genau wie das erste Beratungsgespräch mit einem der ausgebildeten Stadtwerke-Energieberater. Die Kosten für weitere Beratungstermine werden in Absprache mit dem Kunden nach Aufwand berechnet. Wird ein Gebäude vermietet, verkauft oder verpachtet, muss ein Energieausweis vorgelegt werden – auch hier sind die Spezialisten der Stadtwerke kompetent zur Stelle.

Wer größere Renovierungen an seinem Gebäude plant, der ist bei den Thermografie-Experten der Stadtwerke richtig. Bei der Thermografie wird die infrarote Wärmestrahlung, die von jedem Gegenstand ausgeht, sichtbar gemacht. Dabei werden auch kleinste Temperaturunterschiede dargestellt und im Wärmebild mit verschiedenen Farben deutlich angezeigt. „Sie können sich das wie ein Röntgenbild vom Arzt vorstellen. Es kommen kleinste Schwachstellen ans Licht“, erklärt Stadtwerke-Energieberater Georg Zeh. Das Besondere ist, dass die Untersuchung völlig berührungslos und somit zerstörungsfrei erfolgt. „Die Vorteile der Gebäudethermografie für das Zuhause sind vielfältig: Mängel an der Gebäudehülle werden frühzeitig erkannt und können saniert werden, so kann die Wohnqualität dauerhaft gesichert werden und Gesundheitsschäden durch Feuchtigkeit und Schimmelpilze werden vermieden“. Die Aufnahmen erfolgen im Winter, weil zwischen Außen- und Innentemperatur ein Temperaturunterschied von mindestens zehn Grad Celsius herrschen muss. Anmeldungen für das Thermografie-Paket der Stadtwerke zum Preis von 149 Euro pro Objekt sind ab sofort bei den Stadtwerken möglich.

Stadtwerke sind auch außerhalb der Öffnungszeiten für die Kundinnen und Kunden da

„Wenn unsere Kundinnen und Kunden ihre Daten einsehen und ergänzen, ihren Abschlag oder die Bankverbindung ändern möchten, dann können sie das übersichtlich und einfach in unserem Kundenportal mit vielen Funktionen auch online erledigen“ berichtet Hannes Rösch, bei den Lindauer Stadtwerken verantwortlich für den Bereich „Vertrieb und Marketing“. Jederzeit und überall, mit dem Smartphone, dem Tablet oder am PC. Registrieren ist einfach und sicher verschlüsselt: „Man gibt Namen und Kundennummer an und erhält eine E-Mail zur Aktivierung seines Online-Kontos. Unsere Kundinnen und Kunden wissen es zu schätzen, dass sie auch außerhalb unserer Öffnungszeiten ihre Energieangelegenheiten erledigen und Kundendaten und Verbrauchsanalysen einsehen können“ weiß Hannes Rösch. Selbstverständlich ist dieser Service für Kundinnen und Kunden der Stadtwerke Lindau kostenfrei. Direkt ins Portal gelangt man über https://privatkundenportal.net/lindau/.

Die Kundenberaterinnen und -berater sind von Montag bis Donnerstag durchgehend von 8 bis 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 13 Uhr, persönlich in der Auenstraße, per Telefon unter 08382.704704 oder per Mail über kundenservice@sw-lindau.de erreichbar.