Stadtwerke Lindau schreibt erneut Förderwettbewerb aus: 12.000 Euro für regionales Engagement

Mit vereinter Energie – das ist der Name eines jährlich stattfindenden Förderwettbewerbs, den die Stadtwerke Lindau letztes Jahr ins Leben gerufen haben. Der Wettbewerb soll Vereinen, Initiativen, Projekten und Organisationen neben dem bisherigen Sponsoring-Engagement des Unternehmens eine weitere Plattform bieten, auf der sich diese für eine Förderung durch den regionalen Energie- und Wasserversorger bewerben können. Dabei sind die Förderchancen in diesem Jahr durch die Erhöhung des Fördertopfs gestiegen.

„Wie wichtig solch eine Unterstützung ist sehen wir darin, wie hoch die Resonanz und das Feedback auf unsere im letzten Jahr erstmalig durchgeführte Aktion war“, erklärt Thomas Gläßer, Geschäftsführer der Stadtwerke Lindau. 36 Projekte aus Lindau und der Region nahmen im vergangenen Jahr am Förderwettbewerb teil; elf Projekte wurden letztendlich gefördert. „Wir waren von diesem Engagement begeistert. Aber auch von den vielen positiven Rückmeldungen der Vereine, die durch die Teilnahme an unserem Förderwettbewerb nach eigenen Angaben neue Motivation und Teamgeist entwickelt haben“ so Gläßer.

12.000 Euro im Fördertopf

Die Mechanik des Förderwettbewerbs hat sich bewährt und wird auch in diesem Jahr von den Stadtwerken unverändert umgesetzt. Bei ihrem Förderwettbewerb setzt das Unternehmen dabei auf eine Online-Plattform und die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern.

Ab sofort können sich Vereine, Organisationen und Institutionen, die durch ihr Engagement und ihre Projekte einen Teil zum gesellschaftlichen Leben in der Region beitragen, auf der eigens dafür eingerichteten Webseite www.sw-lindau-mitvereinterenergie.de bewerben. Über die Vergabe der Preise entscheidet eine kostenlose Internetabstimmung, die in eine zweistufige Abstimmungsphase eingeteilt ist.

Ab dem 2. Mai beginnt die erste Abstimmungsphase, in der Bürger täglich kostenlos und ohne Angabe persönlicher Daten für seine(n) Favoriten online abstimmen können. Die Bewerbung neuer Gruppen ist in dieser Phase weiterhin möglich. Die sieben beliebtesten Bewerber schaffen es am 20. Mai dann in das Finale, wo alle wieder mit null Stimmen beginnen, um bis zum 23. Mai erneut möglichst viele Stimmen zu sammeln. Die finale Stimmanzahl entscheidet letztendlich, welche sieben Projekte die Stadtwerke Lindau mit Publikumspreisen zwischen 500 und 2.500 Euro unterstützen.

Erweiterte Anzahl an Mitarbeiterpreisen

„Weitere fünf mal 500 Euro werden als zusätzliche Förderpreise durch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an besonders beeindruckende Projekte vergeben“, erklärt der Stadtwerke-Chef. Insgesamt sind dies zwei Preise mehr als noch im letzten Jahr, über die die Belegschaft der Stadtwerke Lindau entscheidet. „Mit dieser Aufstockung wollen wir auch solchen Projekten ein Gehör geben, die durch ihre eigene Werbung im Internet keine so große Öffentlichkeit und Stimmenanzahl erreichen können“, erklärt Hannes Rösch, Bereichsleiter Vertrieb & Marketing die Aufstockung. Obendrein verlost das Unternehmen unter allen teilnehmenden Gruppen zusätzlich einen Facebook-Sonderpreis in Höhe von 500 Euro.

Aufruf zur Beteiligung

Thomas Gläßer würde sich freuen, „wenn möglichst viele Bewerbungen eingehen“ und vor allem viele Bürger online mit abstimmen. „Das wäre ein toller Beitrag für Lindau und die Region, der zeigt, dass wir alle das Engagement vor Ort unterstützen.“ Am Förderwettbewerb können sich alle im Strom- bzw. Gas-Netzgebiet der Stadtwerke Lindau ansässigen Vereine, Organisationen und Institutionen aus Lindau und Bodolz sowie den umliegenden Stadtteilen und Gemeinden wie Wasserburg, Nonnenhorn, Achberg und Weißensberg beteiligen. Weitere Einzelheiten finden Interessierte unter www.sw-lindau-mitvereinterenergie.de.