13 Preisträger für regionales Engagement gewürdigt

Insgesamt 13 Preise mit einer Gesamtsumme von 12.000 Euro lobten die Stadtwerke Lindau heuer beim Förderwettbewerb „Mit vereinter Energie“ aus. Damit unterstützen die Stadtwerke erneut zu ihrem bisherigen Sponsoring-Engagement weitere Vereine und Organisationen in der Region. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden die Preisträger im Haus der Stadtwerke gewürdigt.

Den größten Fördertopf in Höhe von 2.500 Euro kann dabei das Familienzentrum minimaxi mit nach Hause nehmen. Auf den Plätzen zwei bis sieben der Publikumsabstimmung, die sich gestaffelt über eine Summe zwischen 2.000 und 500 Euro freuen konnten, landeten der Tierschutzverein des Stadt- und Landkreises Lindau/Bodensee, der Fachdienst Betreuung des BRK Kreisverband Lindau, Lindau Move, der Lindauer Kanuclub, der Trommlerzug Lindau/Aeschach sowie der Fanfarenzug der Inselstadt Lindau.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Lindau ermittelten unter den 23 Projekten, die nicht unter den ersten sieben gelandet sind, fünf weitere Projekte. Freuen können sich dabei über jeweils 500 Euro der Besuchsdienst für Kranke und Sterbende, die THW Helfervereinigung Lindau, der Reiterverein Lindau, der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund sowie die Kreiswasserwacht Lindau. Der Sonderpreis in Höhe von 500 Euro geht an die Feuerwehr in Nonnenhorn.

Auch wenn am Ende nicht alle auf den ersten 13 Plätzen stehen konnten, gilt der Dank von Stadtwerke Geschäftsführer Thomas Gläßer und Hannes Rösch als Verantwortlichem für Vertrieb & Marketing all den 30 Gruppen, die ihr großartiges Engagement im Rahmen des Förderwettbewerbs präsentiert haben. „Die vielen fleißigen ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer in Jugendorganisationen, Sportvereinen, sozialen, ökologischen und kulturellen Einrichtungen sind ein wichtiger und unverzichtbarer Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens in Lindau und der Region. Dafür zollen wir höchsten Respekt", so Thomas Gläßer.