„Eigentlich hätten alle einen Preis verdient!“

Die Resonanz und das Feedback auf die Aktion war überwältigend: 36 Projekte aus Lindau und der Region haben sich seit Ende März auf der Internetseite www.sw-lindau-mitvereinterenergie.de beim Förderwettbewerb der Stadtwerke Lindau beworben. 9.000 Euro hat der Energieversorger erstmals – zusätzlich zu seinem bisherigen Sponsoring-Engagement – ausgeschrieben. Getreu dem Stadtwerke-Motto „Für mich & meine Region“ wollten die Stadtwerke all die vielen fleißigen ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer in Jugendorganisationen, Sportvereinen, sozialen, ökologischen und kulturellen Einrichtungen ansprechen und unterstützen. Sie sind wichtiger und unverzichtbarer Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens in Lindau und der Region.

„Alle hätten Preise und höchste Auszeichnungen für das verdient, was sie täglich leisten“ zieht Geschäftsführer Thomas Gläßer den Hut vor den insgesamt 36 eingereichten Projekten. „Was wir an Engagement und Kreativität in den Bewerbungs-Präsentationen erfahren haben, das hat uns staunen lassen. Auch die vielen positiven Rückmeldungen von Vereinen, die durch die Teilnahme an unserem Förderwettbewerb nach eigenen Angaben neue Motivation und Teamgeist entwickelt haben, freuten uns riesig.“ Und Hannes Rösch, Leiter des Bereiches Marketing und Vertrieb ergänzt: „Wir wollten auch solche Einrichtungen zum Mitmachen animieren, die noch nie bei uns angefragt haben und vor allem wollten wir die Entscheidung darüber, wer am Ende wie viel vom zusätzlichen 9.000-Euro-Topf abbekommt, auf ganz viele Schultern verteilen, umso das Votum der Öffentlichkeit mit einfließen zu lassen. Darum haben wir unseren Wettbewerb auch gedreiteilt.“

Zum Hintergrund: Alle BürgerInnen konnten beim Publikumspreis auf der Internet-Sonderseite in einem zweistufigen Verfahren abstimmen, welche sieben Favoriten eine Fördersumme zwischen 250 und 2.000 Euro erhalten. Danach ermittelten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke unter den 29 Projekten, die nicht unter den ersten sieben gelandet sind, drei weitere Projekte, die sich jetzt über jeweils 750 Euro freuen können. „So wollten wir erreichen, dass auch Bewerberinnen und Bewerber, die durch ihre eigene Werbung im Internet keine so große Öffentlichkeit und Stimmenanzahl erreichen können, eine Chance haben“, erklärt Hannes Rösch. Die letzte Säule war die Vergabe eines Facebook-Sonderpreises in Höhe von 500 Euro: Unter allen teilnehmenden Gruppen ermittelte die „Stadtwerke-Glücksfee“, der neue Betriebsratsvorsitzende Frank Meyer, diesen Sonderpreis.

„Das gibt ganz viel Hoffnung!“

Dass als „Nebeneffekt“ der reinen Geldverteilung öffentlich, aber auch unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtwerke, ganz viel über ehrenamtliches Engagement im Allgemeinen diskutiert und gesprochen wurde, und dass die Stadtwerke mit dem Förderwettbewerb allen Vereinen und Projekten eine tolle Plattform zur Selbstdarstellung geboten haben, das freut die Verantwortlichen der Stadtwerke. „Schauen Sie doch einfach immer mal wieder auf den Internet-Seiten der einzelnen Gruppen vorbei oder noch besser, machen Sie selbst mit und werden Sie aktiv“ appelliert Thomas Gläßer, „die Tatsache, dass sich Menschen ehrenamtlich für ihre Mitmenschen einsetzen und engagieren gibt ganz viel Hoffnung und macht diese Welt jeden Tag ein bisschen besser!“

 

Und hier die Preisträger im Einzelnen:

Publikumspreise: Club Vaudeville Lindau e.V., Helfer vor Ort Lindau, Musikverein Oberreitnau e.V., BRH Rettungshundestaffel Lindau(B) e.V., Familienzentrum minimaxi e.V., TSV Hege Wasserburg und Musikverein Lindau-Reutin e.V.

Mitarbeiterpreis der Stadtwerke Lindau: BRK Bereitschaft Lindau, Hospiz Haus Brög zum Engel e. V., Reiterverein Lindau e.V.

Facebook-Sonderpreis: Abteilung Schwimmen des TSV 1850 Lindau

 

Alle TeilnehmerInnen:

Achberg blüht, Bahnhofsmission Lindau, Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e.V., Bienenzuchtverein Lindau e.V., BRH Rettungshundestaffel Lindau(B) e.V., BRK Bereitschaft Lindau, Club Vaudeville Lindau e.V., Evangelische Hospitalstiftung, Familienzentrum minimaxi e.V., Förderverein Römerbad e. V., Freundeskreis Friedensräume Lindau e. V., Grünes Klassenzimmer, Heal Now e.V., Helfer vor Ort Lindau, Hospiz Haus Brög zum Engel e. V., Internationales Kulturzentrum Achberg (INKA) e.V., Jazzclub Lindau (B) e. V., Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Kammerchor Lindau e. V., Kreisfeuerwehrverband Lindau (Bodensee), Kreisjugendring Lindau, Kunstverein Wasserburg e. V., LUV | Junge Kirche Lindau, Mittelschule Lindau, Reitergruppe Neuravensburg | Voltiergruppe Baind, Musikverein Lindau-Reutin e.V., Musikverein Oberreitnau e.V., Reiterverein Lindau e.V., Stadtfestgruppe Club Vaudeville, Tomotion Racing by Black Tusk, Trommlerzug Lindau/Aeschach e. V., TSV 1850 Lindau Abteilung Schwimmen, TSV Hege Wasserburg, Turn- und Sportverein 1921 Oberreitnau, Verein Soziale Skulptur, Wasserwacht OG Lindau

Frank Meyer ist der neue Betriebsratsvorsitzende bei den Stadtwerken. Er gab die „Glücksfee“ bei der Vergabe des Facebook-Sonderpreises.