Suche
Telefon/Hotline

Kundencenter Strom, Gas, Wasser:
+49 (0)8382.704.704

Kundencenter Telekommunikation:
+49 (0)8382.704.480

Kundencenter Stadtbus:
+49 (0)8382.704.242

Vertrieb Geschäftskunden Strom, Gas, Wasser:
+49 (0)8382.704.369

Vertrieb Telekommunikation:
+49 (0)8382.704.480

Vertrieb Wärme:
+49 (0)8382.704.221

Presse:
+49 (0)8382.704.316

Kontakt/Mail

Kontakt:

Stadtwerke Lindau | Telekommunikation Lindau | Stadtbus Lindau
Auenstraße 12
88131 Lindau (B)

Zum Kontaktformular

Störungsmeldung

Störfallnummern, 24 h erreichbar

Strom/Gas/Wasser:
+49 (0)8382.704.222

Elektromobilität: 
+49 (0)8382.704.950

Telekommunikation: 
+49 (0)8382.704.499

Defekte Straßenbeleuchtung melden

24. November 2022

Check-up für unser Wasserrohrnetz

In der 49. Kalenderwoche führt unser Wasserteam in Kooperation mit der Firma RBS wave aus Stuttgart in unserem Versorgungsgebiet eine Rohrnetzanalyse mit Messungen und Kalibrierungen durch. Chris Kaufmann wird als Projektleiter mit Marc Strutz, Ivan Jelic und Daniel Specht im Einsatz sein.

Wasserrohrnetze sind komplexe Systeme, die erhebliche Investitionen erfordern und auf eine lange Nutzungsdauer ausgerichtet sein sollen. Eine Rohrnetzanalyse und -berechnung liefert Erkenntnisse über den Ist-Zustand eines Rohrnetzes. Auf dieser Grundlage können die Trink- und Löschwasserversorgung optimiert, das Netz gezielt ausgebaut und konkrete Aufgabenstellungen (wie z. B. Notversorgung) passgenau gelöst werden.
Bevor RBS wave aber Ausfall- und Optimierungsszenarien berechnen und Handlungsempfehlungen mit Kostenschätzungen für uns abgeben kann, muss das Netz vor Ort untersucht werden.
An ausgewählten Stellen werden sogenannte „Drucklogger“ angeschlossen, mit denen Druckabfälle, die durch kontrollierte Entnahmen erzeugt werden, gemessen werden. Die gerechneten werden an die gemessenen Druckverluste angepasst (Kalibrierung) bis eine weitgehende Übereinstimmung der Druckverluste von Berechnung und Messung erzielt ist. So entsteht ein wirklichkeitsgetreues Rechennetz-Modell, mit dem sich Netzfehler feststellen lassen und Rohrnetzpläne auf Richtigkeit überprüft werden können.
Unser Netz-Team baut ab Montag, 5. Dezember, die Geräte im gesamten Versorgungsgebiet auf. Das kann tagsüber geschehen, während die Messungen, Untersuchungen und Spülvorgänge an den Hydranten selbst größtenteils in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch von ca. 20.30 Uhr bis in die frühen Morgenstunden durchgeführt werden. Nachts deshalb, damit möglichst wenig Verbrauch im Netz ist und die Messungen möglichst nahe am „Null-Wert“ sind. Mittwoch und Donnerstag werden die Geräte und Vorrichtungen wieder abgebaut.

Weitere Themen

Hier finden Sie ältere Pressemeldungen und Informationen.
Archiviert nach Veröffentlichungsjahr

Freigegeben zur honorar- und lizenzfreien Veröffentlichung mit Quellenangabe.
Bitte schicken Sie uns ein Belegexemplar.